Eklat um Holger Stahlknecht Sachsen-Anhalts Minister für Fehltritte und Missverständnisse

Ein Jahr nach dem Attentat von Halle erntet Sachsen-Anhalts Innenminister Stahlknecht scharfe Kritik für seine Aussagen zur Sicherheit von Synagogen. Der CDU-Politiker fühlt sich missverstanden.
Landesinnenminister Holger Stahlknecht: "Ich bin zutiefst betroffen und erschüttert, dass meine Äußerungen offensichtlich für ein Missverständnis gesorgt haben."

Landesinnenminister Holger Stahlknecht: "Ich bin zutiefst betroffen und erschüttert, dass meine Äußerungen offensichtlich für ein Missverständnis gesorgt haben."

Foto: Hendrik Schmidt / dpa
Ministerpräsident Haseloff und Innenminister Stahlknecht nach der Kabinettssitzung in Halle

Ministerpräsident Haseloff und Innenminister Stahlknecht nach der Kabinettssitzung in Halle

Foto: Hendrik Schmidt / dpa
Mehr lesen über
Verwandte Artikel