Holocaust-Leugner Verteidiger Zündels zitiert vor Gericht aus "Mein Kampf"

Im Prozess gegen den Holocaust-Leugner Zündel kam es erneut zu einem Eklat: Zündels Anwälte nutzten ihre Plädoyers, um aus Hitlers "Mein Kampf" zu zitieren und die Nazi-Verbrechen zu verharmlosen. Nach Ansicht der Richter haben sich die Verteidiger damit selbst schuldig gemacht.