Interview Kein Gebiet in Europa ist BSE-frei

Die Bundesregierung will den Kampf gegen die Rinderseuche BSE verstärken. Im Deutschlandfunk-Interview äußert sich Friedrich Wilhelm Graefe zu Baringdorf (Grüne), Chef des Agrarausschusses im Europaparlament über die Gefahren.


Hamburg - Wenn man sage, deutsches Rindfleisch sei sicher, sei das "einfach eine Behauptung, ein Postulat, das von der europäischen Ebene nicht angenommen wird", sagte Baringdorf. "In Deutschland haben wir die Situation, dass auch das so genannte Risikomaterial, also etwa die Gehirne, weiterhin in die Nahrungskette gelangt sind." Man habe in den "vergangenen Jahren über Nachweis und Tests und Herausnahme von Risikomaterial selbst einen Beitrag leisten können. Es gibt in Europa jedenfalls nicht von der Behauptung her ein Gebiet, wo man sagen könnte, das ist frei."

"Absolute Sicherheit" beim Verzehr von Rindfleisch gebe es "sowieso nicht. Dann müsste man aufhören, Fleisch zu essen. Wenn man das nicht will, dann sollte man sich wirklich erkundigen, wo kommen die Tiere her, die direkteren Wege wählen", sagte der grüne Europa-Politiker. "Hier sollte man dann aufpassen, wo kauft man, denn das ist die beste Gewähr zu sagen, hier kommt es aus Beständen, wo eben kein BSE vorgekommen ist."



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.