Interview mit Rudolf Dreßler "Ich warne vor einer Großen Koalition"

Rudolf Dreßler, SPD-Urgestein, wirbt im Kurzinterview mit SPIEGEL ONLINE für mögliche Verhandlungen seiner Partei mit den Linken. Eine Große Koalition lehnt er klar ab.


SPIEGEL ONLINE: Welche Koalition wäre für die SPD das Beste?

Dreßler: Ich warne vor einer Großen Koalition. Eine Große Koalition hat uns in Berlin das schlechteste Wahlergebnis seit 106 Jahren eingebracht, eine große Koalition ist nicht identitätsstiftend für die SPD.

SPIEGEL ONLINE: Also doch lieber mit den Linken?

Dreßler: Nach einem Verlust von elf Prozent ist es schwer vorstellbar, mit dem Verlierer der Wahl Verhandlungen über eine Koalition aufzunehmen, denn es gibt andere Möglichkeiten, die von den Wählern heute ganz demokratisch geschaffen wurden. Ich rate zu Verhandlungen über die Inhalte, und nur darauf kommt es an.

SPIEGEL ONLINE: Aber die Linke in NRW gilt doch als extrem unberechenbar?

Dreßler: Koalitionen mit Links sind bisher nie an den Linken gescheitert. Über die Inhalte muss hart verhandelt werden und die Ergebnisse sollten danach öffentlich gemacht werden.

Interview: Barbara Schmid

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.