FDP-Lokalpolitiker bei Ahmadinedschad Die unglaubliche Reise des Herrn Hübscher

Die Reise eines niedersächsischen FDP-Landtagskandidaten sorgt für Aufregung: Der Trip nach Iran führte Claus Hübscher auch zu Mahmud Ahmadinedschad. Der habe ihm versichert, kein Holocaust-Leugner zu sein, verteidigt der Liberale den weltweit geächteten Präsidenten. Die FDP ist entsetzt.
FDP-Landtagskandidat Claus Hübscher (6.v.l.): "Liberaler ohne Rücksicht auf Verluste"

FDP-Landtagskandidat Claus Hübscher (6.v.l.): "Liberaler ohne Rücksicht auf Verluste"

Foto: www.president.ir/ dpa
phw