Iran Thierse glaubt an die Demokratie

Wolfgang Thierse hat eine erste Zwischenbilanz seiner Iran-Reise gezogen. Der Bundestagspräsident sieht gute Chancen für eine Demokratisierung.


Wolfgang Thierse (re) mit seinem iranischen Amtskollegen Mehdi Karubi
DPA

Wolfgang Thierse (re) mit seinem iranischen Amtskollegen Mehdi Karubi

Berlin - "Meine iranischen Gesprächspartner haben mir versichert: Sie wollen die Demokratieentwicklung, die Reformen weiter voranbringen", sagte Thierse im ZDF-Morgenmagazin. Das sei eine gute Basis für den Ausbau der Beziehungen zwischen Deutschland und dem Iran.

Thierse befindet sich seit Samstag auf einer fünftägigen Reise im Iran. Die derzeitigen Beziehungen zwischen beiden Ländern bezeichnete Thierse als gut: "Sie sind wieder besser geworden nach manchen Krisenphasen." Thierse hatte bei seinen Gesprächen auch das Schicksal der iranischen Teilnehmer an einer Konferenz der Heinrich-Böll- Stiftung im vorigen Jahr angesprochen. Sie waren im Januar zu teilweise drakonischen Freiheitsstrafen verurteilt worden.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.