Bundesanwaltschaft Haftbefehl gegen 32-jährige Deutsche wegen IS-Mitgliedschaft

Gegen eine Anfang April am Stuttgarter Flughafen festgenommene IS-Anhängerin hat die Bundesanwaltschaft Haftbefehl erwirkt. Sie soll ihre drei Kinder mit nach Syrien genommen haben. Ein Sohn starb dort bei einem Angriff.

Evakuierte Frauen in einer Ortschaft im Osten Syriens Anfang 2019
Chris Huby / Barcroft Media via Getty Images)

Evakuierte Frauen in einer Ortschaft im Osten Syriens Anfang 2019


Die Bundesanwaltschaft hat einen Haftbefehl gegen eine Deutsche erwirkt, die sich mit ihren drei minderjährigen Kindern in Syrien der Dschihadistenmiliz "Islamischer Staat" (IS) angeschlossen haben soll.

Ein Sohn der 32-jährigen Carla-Josefine S. kam im Jahr 2018 bei einem Angriff von IS-Gegnern ums Leben, wie die Behörde in Karlsruhe mitteilte. Sie sitzt bereits wegen eines Ermittlungsverfahrens der Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf in Untersuchungshaft.

Anfang April wurde sie am Stuttgarter Flughafen festgenommen. Die Frau reiste den Ermittlungen zufolge im Herbst 2015 gegen den Willen ihres Ehemanns mit ihren Kindern nach Syrien (mehr dazu lesen Sie hier). Einen ihrer Söhne ließ sie demnach vor dessen Tod in einem IS-Ausbildungslager militärisch ausbilden.

Alle Kinder sollen im Sinne der Ideologie der Miliz religiös unterrichtet worden sein. Weil er diese hinterfragte, soll ihr Sohn von der sogenannten Religionspolizei des IS gezüchtigt worden sein. Zudem soll die Frau zusammen mit ihren Kindern bei einer öffentlichen Hinrichtung gewesen sein.

Im Frühjahr 2016 soll sie ein somalisches IS-Mitglied geheiratet haben, weil ihr Mann nicht als IS-Kämpfer nach Syrien kommen wollte. Sie ließ sich laut Bundesanwaltschaft die Handhabung eines Sturmgewehrs erklären und besaß eine Handgranate, "um mit dieser bei einem gegnerischen Angriff möglichst viele Angreifer, sich und ihre Kinder zu töten".

mho/AFP/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.