Islam-Kontroverse um Innenminister "Ohrfeige ins Gesicht der Muslime"

Starke Sprüche, heftige Widerworte: Mit seiner Aussage, der Islam gehöre nicht zu Deutschland, ruft der neue Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich jetzt immer mehr Kritiker auf den Plan - und reißt alte Gräben in der Union neu auf.
Innenminister Friedrich: "Tatsache, die sich aus der Historie nirgends belegen lässt"

Innenminister Friedrich: "Tatsache, die sich aus der Historie nirgends belegen lässt"

Foto: dapd
tdo/dpa