Jens Brandenburg
Jens Brandenburg

Islamismus und Homophobie Das laute Schweigen über den Hass

Jens Brandenburg
Ein Gastbeitrag von Jens Brandenburg und Konstantin Kuhle (FDP)
Ein Gastbeitrag von Jens Brandenburg und Konstantin Kuhle (FDP)
Der islamistische Messeranschlag in Dresden wurde als »Touristenmord« abgetan – tatsächlich war sein Motiv wohl Homophobie. Religiös motivierte homo- und transfeindliche Hasskriminalität muss endlich klar benannt werden.
Kränze und Blumen am Tatort des islamistischen Mordanschlags in Dresden

Kränze und Blumen am Tatort des islamistischen Mordanschlags in Dresden

Foto: 

xcitepress / imago images