Präsidententochter in offizieller Mission Ivanka Trump plant Bildungsbesuch in Deutschland

Ivanka Trump kommt womöglich schon bald nach Deutschland. Nach SPIEGEL-Informationen haben Unternehmer die Präsidententochter eingeladen, sich über die hiesige Berufsausbildung zu informieren.
Ivanka Trump (l.), Angela Merkel

Ivanka Trump (l.), Angela Merkel

Foto: Michael Kappeler/ dpa

Ivanka Trump könnte bald in offizieller Mission nach Deutschland kommen. Beim Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel vergangene Woche in Washington luden die mitgereisten Wirtschaftsvertreter die Tochter des US-Präsidenten ein, sich in der Bundesrepublik berufliche Ausbildungszentren anzusehen. Merkel unterstützte das Angebot.

Die beiden Frauen hatten miteinander geplaudert, als Vertreter der deutschen Industrie bei der Washington-Visite der Kanzlerin das System der dualen Berufsausbildung vorstellten.

Ivanka Trump gilt als wichtige Beraterin ihres Vaters. Sie nimmt als Teil des Regierungsteams des Präsidenten an den Vorbereitungen für den G-20-Gipfel im Juli in Hamburg teil.

Bei dem Treffen der 20 wichtigsten Wirtschaftsnationen der Welt soll es auch um Bildungsfragen sowie um die Förderung der Frauenerwerbstätigkeit gehen. In der Bundesregierung hofft man, über Ivanka Trump Einfluss auf die amerikanische Politik nehmen zu können.

ran

Mehr lesen über

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.