Sondierungsgespräche in Berlin Jamaika-Parteien wollen schwarze Null und Soli-Abbau

Keine neuen Schulden: Das soll auch für den neuen Bundeshaushalt gelten. Darauf haben sich die Jamaika-Unterhändler von CDU, CSU, FDP und Grünen geeinigt. Zudem wollen sie sieben steuerliche Entlastungsmaßnahmen angehen.
Merkel (CDU) und Seehofer (CSU, 2.v.r.) am Abend in der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft in Berlin

Merkel (CDU) und Seehofer (CSU, 2.v.r.) am Abend in der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft in Berlin

Foto: Kay Nietfeld/ dpa
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

SPIEGEL ONLINE

Die 52 Mitglieder der großen Jamaika-Sondierungsrunde

Foto: SPIEGEL ONLINE
pad/aar/dpa