SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

23. Januar 2014, 17:38 Uhr

Werbeaktion der Julis

Facebook löscht sieben FDP-Popos

Die FDP-Jugendorganisation ist sauer auf Facebook: Das Netzwerk löschte ein Foto, das die nackten Hintern von sieben Jungen Liberalen zeigte. Die Julis wollten damit eine berühmte Aufnahme der 68er-Bewegung "Kommune 1" kopieren.

Berlin - Die Aktion sollte eine Anspielung darauf sein, dass die FDP aus dem Bundestag geflogen und damit quasi eine außerparlamentarische Opposition (Apo) ist: Die Jungen Liberalen (Julis) veröffentlichten am Donnerstag auf Facebook ein Foto, auf dem sieben ihrer Vorstandsmitglieder eine berühmte Aufnahme der "Kommune 1" aus den sechziger Jahren nachstellen. Zu sehen ist die Rückenansicht der sieben - inklusive ihrer nackten Gesäße.

Die Kampagne steht unter dem Motto: "Wer hätte gedacht, dass wir mal die Werte der 68er verteidigen müssen?" Doch Facebook reagierte prompt: Am Nachmittag löschte das Online-Netzwerk das Foto wegen angeblicher Anstößigkeit. Juli-Chef Alexander Hahn, der selbst nackt auf dem Bild zu sehen ist, äußerte sich entrüstet: "Wir fragen Facebook: Warum wurde unser Bild gelöscht? Ist die Juli-APO etwa zu sexy für Facebook?" Die Löschung führe "genau jene Spießbürgerlichkeit vor Augen, gegen die wir angehen".

Hahn kündigte an, die Julis würden Kontakt zu Facebook suchen und darum bitten, das Foto wieder freizuschalten.

als/AFP

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung