Juso-Chef wiedergewählt Annen sieht Schröder als "Genosse der Bosse"

Auf dem Bundeskongress der Jungsozialisten in Bremen hat der Juso-Bundesvorsitzende Niels Annen die Agenda 2010 als "eine einzige Gerechtigkeitslücke" kritisiert. Am Freitagabendwar Annen mit Rekordmehrheit für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt worden. Bundeskanzler Gerhard Schröder kritisierte er scharf als "Genossen der Bosse".