K-Frage Steinmeier baut Umfrage-Vorsprung vor Beck aus

Das Ergebnis ist katastrophal für Kurt Beck: Einer neuen Umfrage zufolge heißen nur noch 19 Prozent der Deutschen eine Kanzlerkandidatur des SPD-Chefs gut. Vizekanzler Steinmeier ist bei den Wählern wesentlich beliebter - doch auch er hätte im Moment keine Chance gegen die Kanzlerin.


Köln - Der am heutigen Donnerstag veröffentlichten Forsa-Umfrage zufolge halten 58 Prozent der Befragten Steinmeier für den besten SPD-Kanzlerkandidaten. SPD-Chef Beck kommt nur auf 19 Prozent.

Kanzler-Aspiranten Steinmeier, Beck: Kaum Chancen gegen Merkel
DPA

Kanzler-Aspiranten Steinmeier, Beck: Kaum Chancen gegen Merkel

Im Vergleich zu einer Umfrage im vergangenen März bedeutet das für den Außenminister einen Gewinn von sieben Prozentpunkten und für Beck einen Verlust von fünf Punkten.

Der Trend zeigt sich auch unter den SPD-Wählern: Von denen favorisieren inzwischen 57 Prozent Steinmeier, drei Prozent mehr als im März. 26 Prozent würden für Beck stimmen, im März waren es noch 27 Prozent.

Im Duell mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hätten beide SPD-Politiker keine Chance: Bei der Kanzlerpräferenz liegt Beck bei 13 Prozent und Merkel bei 57 Prozent. Auch das Duell Merkel-Steinmeier gewänne die Kanzlerin mit 52 zu 28 Prozent deutlich.

Forsa befragte am vergangenen Montag und Dienstag 1001 Bürger. Die Studie wurde im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv durchgeführt.

ssu/ddp



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.