Videotechnik Bahn investiert 40 Millionen in Überwachung

Polizei und Politik drängen auf mehr Videoüberwachung, nun will die Deutsche Bahn nach Informationen des SPIEGEL rund 40 Millionen Euro in Kameras investieren. Für das langfristige Speichern der Aufnahmen soll die Bundespolizei zuständig sein.
Warnhinweis (Archivbild): Bahn bietet Bundespolizei Datenschnittstelle an

Warnhinweis (Archivbild): Bahn bietet Bundespolizei Datenschnittstelle an

Foto: Jens Wolf/ dpa