Kampfeinsätze Deutsche Generäle hadern mit Berlins Afghanistan-Politik

In der Bundeswehr wächst der Unmut: Das kategorische Nein der Regierung zu Kampfeinsätzen deutscher Soldaten in Südafghanistan verärgert die Militärführung. Viele Generäle sorgen sich um den Ruf der Truppe - und befürchten eine Beschädigung der Nato.
Von Alexander Schwabe