Kanzler zu Atomwirtschaft Frist bis zur Sommerpause

Gerhard Schröder macht ernst: Der Bundeskanzler hat die Energiewirtschaft aufgefordert, bis zur Sommerpause eine Entscheidung über den Atomausstieg zu treffen.


Atomausstieg: Konsens oder Dissens?
DPA

Atomausstieg: Konsens oder Dissens?

Hamburg - Der "Bild"-Zeitung sagte Schröder: "Unsere Position ist klar - jetzt muss die Energiewirtschaft entscheiden, was sie will: Entweder stimmt sie einer Konsenslösung doch noch zu, oder wir werden bis zur Sommerpause ein Gesetz zum Atomausstieg auf den Weg bringen."

Die Atompolitik der Regierung belege, dass die Zusammenarbeit mit dem grünen Koalitionspartner weitgehend reibungslos verlaufe, fügte der Kanzler hinzu. Schröder sagte: "Rot-Grün hat in den letzten Monaten gezeigt, dass wir auch bei Unterschieden in einzelnen Fragen ordentlich zusammenarbeiten können. Und dabei wird es bis zur Bundestagswahl 2002 auch bleiben."



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.