Karl-Heinz Kurras Ohnesorg-Todesschütze gibt sich unangreifbar

Karl-Heinz Kurras hat die Stasi jahrelang mit Informationen über die West-Berliner Polizei versorgt. Erst als der DDR-Spitzel 1967 den Studenten Ohnesorg erschoss, nahmen die Kontakte ab. Einen neuen Mord-Prozess fürchtet Kurras nicht: Er sei "rechtskräftig freigesprochen".
Kurras vor Gericht (1967): "Romeo-Aufträge" nur im Notfall

Kurras vor Gericht (1967): "Romeo-Aufträge" nur im Notfall

Foto: DPA
jjc/dpa/ddp