Grundgesetzänderung Union und SPD finden Kompromiss bei Kinderrechten

Nach langem Ringen haben sich die Regierungsparteien auf eine Formulierung für Kinderrechte im Grundgesetz geeinigt. Um die Verfassung zu ändern, braucht es nun Zweidrittelmehrheiten in Bundestag und Bundesrat.
Justizministerin Christine Lambrecht: Ihr Gesetzentwurf zu den Kinderrechten lag schon lange vor

Justizministerin Christine Lambrecht: Ihr Gesetzentwurf zu den Kinderrechten lag schon lange vor

Foto: Kay Nietfeld / dpa
kfr/dpa