Kleinstparteien in NRW Unverbesserliche Weltverbesserer

Politik für Tiere, gegen Sünde, für einen Aufstand der Familien: Manchen Parteien geht es in NRW nicht um die Machtfrage - sie wollen einfach die Welt ein bisschen besser machen. Vor fünf Jahren erreichte keine der Gruppen auch nur ein Prozent, trotzdem kämpfen sie unbeirrt weiter.

DPA

Von Julia Troesser


Hamburg - Schwarz-Gelb, Schwarz-Grün oder doch Rot-Rot-Grün? Vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen gibt es viele Farbspiele um mögliche Koalitionen - lila spielt dabei bislang keine Rolle.

Doch auch Die Violetten, die Menschen für spirituelle Politik begeistern wollen, stehen in diesem Jahr zur Wahl. Die Partei mit dem lila Schmetterling ist eine von 20 Parteien, die neben CDU, SPD, FDP, Grünen und Linkspartei auf den Stimmzetteln von rund 13,5 Millionen Nordrhein-Westfalen stehen wird. Für die großen Parteien geht es am 9. Mai um die Entscheidung zwischen Regierungsbeteiligung und Oppositionsbank - für Kleinparteien ist nicht einmal der Einzug in den Landtag in realistischer Reichweite.

Der Landeswahlausschuss hat Ende März verkündet, welche Partei-Landeslisten zugelassen wurden. Wählbar sind demnach rechte Gruppierungen wie NPD, pro NRW oder REP, die Internet-affinen Piraten oder die satirisch geprägte Gruppe "Die Partei".

Darüber hinaus sind in Nordrhein-Westfalen auch politische Gruppen vertreten, deren Programme den Eindruck vermitteln, als sei ihr primäres Ziel nicht der Einzug in den Düsseldorfer Landtag. Sie scheinen die Welt stattdessen etwas schöner, gläubiger sowie tier- und familienfreundlicher machen zu wollen.

SPIEGEL ONLINE stellt vier der Weltverbesserer aus NRW vor.



insgesamt 2830 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
kleiner-moritz 06.03.2010
1.
Zitat von sysopDie Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen rückt näher. Wer wird am Ende als Sieger hervorgehen? Welche Koalitionen sind denkbar?
Wer gern auf dem Basar einkauft, der wird an dem Gefeilsche und Gejammere der SPD wegen des bösen Sponsorings (http://www.net-tribune.de/nt/node/19177/news/Das-waere-peinlich-fuer-Gabriel-Sponsoring-Affaere-nun-auch-bei-der-SPD) der CDU sicher keinerlei Anstoß nehmen und unbekümmert SPD ankreuzen.
discipulus, 06.03.2010
2.
Zitat von kleiner-moritzWer gern auf dem Basar einkauft, der wird an dem Gefeilsche und Gejammere der SPD wegen des bösen Sponsorings (http://www.net-tribune.de/nt/node/19177/news/Das-waere-peinlich-fuer-Gabriel-Sponsoring-Affaere-nun-auch-bei-der-SPD) der CDU sicher keinerlei Anstoß nehmen und unbekümmert SPD ankreuzen.
Und wem es gleichgültig ist, dass Politiker bestechlich sind, der wird unbekümmert bei Schwarzblaugelb das Kreuz machen.
HHeureka 06.03.2010
3.
Zitat von kleiner-moritzWer gern auf dem Basar einkauft, der wird an dem Gefeilsche und Gejammere der SPD wegen des bösen Sponsorings (http://www.net-tribune.de/nt/node/19177/news/Das-waere-peinlich-fuer-Gabriel-Sponsoring-Affaere-nun-auch-bei-der-SPD) der CDU sicher keinerlei Anstoß nehmen und unbekümmert SPD ankreuzen.
Und wer Parteiprogramme aufmerksam liest, die Worte von Politikern mit ihren Taten vergleicht, einen Blick für Realität und das Machbare hat und trotzdem das Optimale will, wird hoffentlich das Kreuz bei denen machen die am besten zur persönlichen Einstellung und zu einer funktionierenden Gesellschaft passen. Zumindest sollte es in einer Demokratie so laufen.
astrid1814 06.03.2010
4. Hallo was ist das denn?
Zitat von HHeurekaUnd wer Parteiprogramme aufmerksam liest, die Worte von Politikern mit ihren Taten vergleicht, einen Blick für Realität und das Machbare hat und trotzdem das Optimale will, wird hoffentlich das Kreuz bei denen machen die am besten zur persönlichen Einstellung und zu einer funktionierenden Gesellschaft passen. Zumindest sollte es in einer Demokratie so laufen.
Wie heißt die Partei? Her damit, die kriegt sofort mein Kreuzlein.
saul7 06.03.2010
5. ++
Zitat von sysopDie Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen rückt näher. Wer wird am Ende als Sieger hervorgehen? Welche Koalitionen sind denkbar?
Obwohl es zwischen SPD und LINKE erhebliche Differenzen gibt, kann ich mir vorstellen, dass sie sich, wenn die Wählervoten es hergeben, zu einer Koalition entschließen könnten. Eventuell mit den GRÜNEN zusammen. Für Schwarz/Gelb wird es vermutlich nicht reichen, und Jamaika haben die GRÜNEN ausgeschlossen. Eine Ampel liegt auch noch im Bereich des Möglichen. Die SPD-Vorsitzende in NRW wird alles tun, um die jetzige Lendesregierung abzulösen und damit auch Einfluss auf die Bundesregierung qua Bundesrat zu bekommen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.