Klima Abgeordnete stellen Gruppenantrag für Tempo 130

Erst am Wochenende erteilte Bundesumweltminister Sigmar Gabriel dem Tempolimit eine Absage. Jetzt wollen Bundestagsabgeordnete mehrerer Fraktionen mit einem gemeinsamen Antrag für Tempo 130 auf Deutschlands Autobahnen sorgen.


Berlin - Abgeordnete von SPD, CSU und Grünen wollen einen Gruppenantrag in den Bundestag einbringen, der auf ein Tempolimit von 130 Kilometern in der Stunde zielt. Die Initiative mit dem Titel "Einführung eines generellen Tempolimits von 130 Stundenkilometern auf deutschen Autobahnen" geht von den Abgeordneten Reinhard Loske (Grüne), Heidi Wright (SPD) und Josef Göppel (CSU) aus, wie die Berliner "taz" berichtete.

Die Abgeordneten begründen ihre Forderung mit dem Umwelt- und Klimaschutz, der Einsparung von Energie, der Verkehrssicherheit, dem demographischen Wandel sowie der Zukunftsfähigkeit der Automobilindustrie.

Deutschland sei weltweit eines der ganz wenigen Länder, auf dessen Autobahnen keine generelle Geschwindigkeitsgrenze gelte, argumentieren die Parlamentarier laut der Zeitung. Ein Tempolimit würde "den deutschen Sonderweg beenden". Bis auf Loske, dessen Fraktion geschlossen hinter ihm steht, verträten die Abgeordneten Meinungen, die in den eigenen Reihen derzeit nicht mehrheitsfähig seien. "Aber ich erlebe wachsende Zustimmung", sagte Wright der Zeitung. Sie habe bisher 35 Sozialdemokraten zur Unterschrift bewegen können.

vm/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.