SPON-Umfrage Mehrheit wünscht sich Klimaschutz im Grundgesetz

Subventionen fürs Fliegen streichen, die Bahn attraktiver machen, Klimaschutz in die Verfassung - all das unterstützt eine Mehrheit der Deutschen. Je nach Parteipräferenz ergeben sich aber klare Unterschiede.
Schülerinnen und Schüler demonstrieren beim Fridays-for-Future-Klimastreik

Schülerinnen und Schüler demonstrieren beim Fridays-for-Future-Klimastreik

Foto: Kay Nietfeld/ dpa

Die Deutschen sehen den Klimaschutz als eines der wichtigsten politischen Themen in diesem Jahr, dies zeigten insbesondere die Erhebungen nach der Europawahl. Seitdem versuchen nahezu alle Parteien, neue Antworten zu finden.

Zuletzt fiel vor allem CSU-Chef Markus Söder mit einer plötzlichen Klima-Offensive auf. So fordert der bayerische Ministerpräsident etwa die Verankerung des Klimaschutzes im Grundgesetz. Er will zugleich Bahntickets über eine geringere Mehrwertsteuer günstiger machen. So soll die Zahl der Inlandsflüge sinken. Die Grünen stimmen Söder zu, sprechen sich aber außerdem für die Abschaffung sämtlicher staatlicher Subventionen im Luftverkehr aus (lesen Sie hier ein Interview mit Robert Habeck).

Eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey für SPIEGEL ONLINE zeigt: Für all diese Ideen gibt es Mehrheiten in der Bevölkerung, wenn auch unterschiedlich stark ausgeprägt.

CSU-Chef Markus Söder: Neue Anreize zum Bahnfahren setzen

CSU-Chef Markus Söder: Neue Anreize zum Bahnfahren setzen

Foto: Lino Mirgeler/DPA

Am stärksten befürworten die Bürger den Vorschlag, alle staatlichen Subventionen für den Flugverkehr zu streichen. Fast 70 Prozent sprechen sich dafür aus. Die Hälfte aller Befragten findet sogar, das müsse "auf jeden Fall" passieren. Nicht einmal ein Viertel ist dagegen.

Mit Blick auf die Parteien fällt auf: Einzig bei den Anhängern der AfD befürwortet weniger als die Hälfte der Befragten den Vorschlag. Mit 48 Prozent ist die Zustimmung aber immer noch hoch.

Anhänger von FDP (52 Prozent Zuspruch) und den Unionsparteien (55) sehen den Vorschlag etwas positiver. An der Spitze ergibt sich das erwartbare Bild: Den größten Zuspruch findet der Ansatz bei Anhängern der Linken (87) und der Grünen (86), gefolgt von jenen der SPD (79). Als Anhänger gelten Befragte, die eine Wahlabsicht für eine bestimmte Partei angeben.

Etwas weniger eindeutig fällt die Einschätzung zum Klimaschutz im Grundgesetz aus. Allerdings finden immerhin 59 Prozent aller Befragten, Klimaschutz sollte als verpflichtende Staatsaufgabe in der deutschen Verfassung verankert werden. Knapp ein Drittel ist dagegen.

Zudem spaltet die Frage die Anhänger der verschiedenen Parteien stärker. Einzig bei den Grünen (87) sind mehr als drei Viertel der Befragten für diesen Vorschlag. Mit der Linken (70) und der SPD (64) gibt es nur zwei weitere Parteien, bei denen mehr als die Hälfte der Befragten sich den Klimaschutz in der Verfassung wünscht. Die AfD-Anhänger treten in dieser Frage ganz besonders kritisch auf, aber auch die FDP-Anhänger lehnen den Klimaschutz im Grundgesetz klar ab.

Kann der Zugverkehr in Deutschland Inlandsflüge überflüssig machen?

Kann der Zugverkehr in Deutschland Inlandsflüge überflüssig machen?

Foto: Florian Gaertner/ Photothek/ Getty Images

Und der vollständige Ersatz von Inlandsflügen durch den Fernzugverkehr? Hier ergibt sich eine sehr knappe Mehrheit: 51 Prozent der Befragten glauben, dass ein Ausbau und günstigere Angebote bei der Deutschen Bahn Inlandsflüge überflüssig machen können. 45 Prozent bezweifeln das.

Mit deutlicher Mehrheit halten es die Anhänger von Linken (69 Prozent), Grünen (68) und SPD (59) für möglich, dass die Bahn Inlandsflüge ersetzen könnte. Bei der AfD-Anhängerschaft, die den Vorschlag wiederum am stärksten ablehnt, glauben immerhin noch 29 Prozent der Befragten an eine derartige Entwicklung (hier lesen Sie, was eine Mehrwertsteuersenkung bei der Bahn bringen würde).

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.