CDU in der Flüchtlingskrise "Die Stimmung ist unterirdisch"

Die Übergriffe von Köln verändern die Flüchtlingsdebatte in Deutschland, da ist sich die CDU-Spitze einig. Ihren Kurs ändern will Kanzlerin Merkel aber nicht. Sie bittet um Zeit. Parteifreunde meinen: Die haben wir nicht.
Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel auf der Klausurtagung ihrer Partei in Mainz

Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel auf der Klausurtagung ihrer Partei in Mainz

Foto: KAI PFAFFENBACH/ REUTERS
Icon: Spiegel
SPIEGEL TV