Kohl wird 70 Berlin feiert seinen Ehrenbürger

Ein Trostpflaster gibt es doch noch für Helmut Kohl: Der Senat der Hauptstadt wird ihn zu seinem 70. Geburtstag mit einem Empfang und Essen würdigen. Die CDU hatte Ehrungen für den trotzigen Altkanzler abgelehnt.


Doch noch gewürdigt: Helmut Kohl
REUTERS

Doch noch gewürdigt: Helmut Kohl

Berlin - In Berlin gibt es eine Sause für den Jubilar. Das kündigte der Regierende Bürgermeister Eberhard Diepgen (CDU) in der in Berlin erscheinenden Zeitung "B.Z." an. Diepgen sagte: "Der Berliner Senat wird selbstverständlich den Geburtstag seines Ehrenbürgers Helmut Kohl würdigen." Nach Angaben des Blattes werden Ehrenbürger üblicherweise mit einem Empfang und Essen im Senatsgästehaus geehrt.

Senatssprecher Michael-Andreas Butz sagte, über Form und Zeitpunkt der Veranstaltung müsse noch mit Kohl gesprochen werden. Der Altkanzler will seinen Geburtstag offenbar mit der Familie feiern - ob in Oggersheim oder im Ausland blieb vorerst unklar.

Die CDU hatte wegen Kohls Schweigen in der Spendenaffäre sämtliche Feierlichkeiten abgeblasen. Eine offizielle Geburtstagsfeier der Bundespartei wird es nicht geben. Ein geplanter Geburtstagsempfang in Kohls Heimatstadt Ludwigshafen in der Pfalz wurde nach Angaben der rheinland-pfälzischen CDU auf Wunsch des Altkanzlers abgesagt.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.