Kommunalwahl-Sonntag Grüne triumphieren, CDU muss kämpfen

2. Teil: Baden-Württemberg - Grüne Sensationserfolge


Mit diesem Erfolg hatte kaum jemand gerechnet: Ein Plus von mehr als acht Punkten für die Grünen - nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis kommt die Partei bei der Gemeinderatswahl in Stuttgart auf 25,4 Prozent und wird zweitstärkste Kraft. Nur knapp davor steht die CDU mit 26,9 Prozent - sie sackt um 8,7 Punkte ab. Auch die SPD verliert 7,1 Punkte und kommt nur noch auf 17,4 Prozent. Die FDP verdoppelte sich in Stuttgart auf 10,8 Prozent.

"Diese Ohrfeige schmerzt natürlich", sagte CDU-Fraktionschefin Iris Ripsam. Auch SPD-Fraktionschef Manfred Kanzleiter sprach von einer Niederlage: "Das ist schwer zu ertragen", sagte er über die Prognose.

Die Grünen in Baden-Württemberg kündigten nach ihrem Wahlerfolg in Stuttgart am Sonntagabend an, das Bahnprojekt Stuttgart 21 kippen zu wollen. "Die Finanzierbarkeit und die Sicherheit beim Tunnelbau, darüber wird noch zu reden sein", sagte die Landesvorsitzende Petra Selg. Das Bahnprojekt ist wegen der Kosten von rund drei Milliarden Euro umstritten. Stuttgart 21 umfasst den Umbau des Stuttgarter Kopfbahnhofs in eine unterirdische Durchgangsstation und einen erheblichen Streckenneubau.

Einen Erfolg verbuchte die SPD in Baden-Württembergs zweitgrößter Stadt Mannheim: Mit 32,4 Prozent wird sie laut ersten Auszählungen stärkste Partei im Mannheimer Gemeinderat - und erobert damit ihre einstige Hochburg zurück. Die CDU musste herbe Verluste hinnehmen und verlor demnach 8,4 Prozentpunkte und kommt nur noch auf 31,5 Prozent. Die Grünen legten um 3,9 Punkte auf 14,1 Prozent zu. Nach einer Prognose von Infratest dimap liegt Die Linke bei 4,5 Prozent.

Im Karlsruher Gemeinderat bleibt die CDU trotz Verlusten bei der Kommunalwahl stärkste Kraft. Die Partei von Oberbürgermeister Heinz Fenrich verlor nach ersten Auszählungen 5,2 Prozentpunkte und erhielt 32,0 Prozent der Stimmen. Die SPD erlitt demnach leichte Verluste und rutschte auf 20,1 Prozent ab, nach 23,8 Prozent vor fünf Jahren, während Grüne und FDP zulegen konnten.



insgesamt 87 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Al Dente, 07.06.2009
1.
Zitat von sysopDie Kommunalwahlen in sieben Bundesländern brachten einige überraschende Ergebnisse - wie beurteilen Sie sie?
Das Ergebnis der Grünen freut mich ungemein. So sollten auch die Ergebnisse bei der BTW aussehen, dann geht's mit Deutschland aufwärts :)
AntiTaliban 07.06.2009
2. Stuttgart: Abstimmung gegen Stuttgart 21
Zitat von sysopDie Kommunalwahlen in sieben Bundesländern brachten einige überraschende Ergebnisse - wie beurteilen Sie sie?
Stuttgart überrascht überhaupt nicht. Das von CDU, SPD, FDP, Banken und Baulobby am Bürger vorbei ausgekungelte Projekt Stuttgart 21 ist abgelehnt worden. Wären die Grünen etwas bürgerlicher und etwas weniger ideologisch, hätten sie durch ihren Kampf gegen Stuttgart 21 locker 50% eingefahren. Bürgermeister Schuster sollte zurücktreten.
austromir 07.06.2009
3.
Zitat von sysopDie Kommunalwahlen in sieben Bundesländern brachten einige überraschende Ergebnisse - wie beurteilen Sie sie?
In Stuttgart ging es um das Projekt Stuttgart 21. Da es keine Volksabstimmung gab, hat man die Kommunalwahl zur Stimmabgabe genutzt. Profitiert haben davon die Grünen und das Projekt Stuttgart 21. Jetzt ist klar, dass es keine Mehrheit gegen das Projekt gibt. Nebeneffekt des Ergebnisses ist die steigende Begeisterung der Grünen für Fundamentalopposition. Man kehrt zum altbewährten Konzept zurück: wer dagegen ist, sammelt auch die Protestwähler ein.
Andree Barthel 07.06.2009
4.
Enttäuschend ist erst einmal, dass es keine Hochrechnungen für die ostdeutschen Großstädte Leipzig und Dresden gibt. Da hat der MDR geschlafen. Dass so etwas geht, zeigt der SWR.
Fackus, 07.06.2009
5. Grüne in Stuttgart ...
fein - vielleicht versackt der Bahnhof-21 - Schwachsinn ja dann endlich im Untergrund. Da werden sich die Herrschaften Baulöwen vor Schreck in den Allerwertesten beissen. Die 3 Milliarden sollen mal lieber bundesweit in die Bahninfrastruktur gesteckt werden als in so ein Glamourprojekt. Auch wenn man eigentlich nicht grün ist - das ist es wert - zumindest in Stuttgart.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.