Kosovo-Unruhen Schwere Vorwürfe gegen BND

Laut einem Bericht des Zweiten Deutschen Fernsehens hat der Bundesnachrichtendienst schon Wochen vor den brutalen Übergriffen radikaler Kosovo-Albaner gegen Serben im vergangenen März von deren Plänen gewusst. Ein Informant des BND, der der Qaida nahestehe, habe die Unruhen in der südserbischen Provinz mitorganisiert.