Kritik an großem Spähangriff SPD stellt staatliche Peepshow in Frage

Der Staat startet die Späh-Offensive: Ermittler sollen Terrorverdächtige künftig mit Mini-Kameras überwachen dürfen - auch in Wohnungen unbescholtener Bürger. Die Union jubelt über einen "Durchbruch" beim BKA-Gesetz, doch die SPD sieht das ganz anders.
Überwachungszentrale (in Großbritannien): "Nicht alles ist wünschenswert"

Überwachungszentrale (in Großbritannien): "Nicht alles ist wünschenswert"

Foto: REUTERS

Schad- und Spähsoftware