Künast auf dem Bauerntag Pfiffe für die Ministerin

Verbraucherschutzministerin Renate Künast ist auf dem Deutschen Bauerntag in Münster von rund 5000 Landwirten mit einem Pfeifkonzert empfangen worden. Künast schien es gelassen zu nehmen.


Verbraucherschutzministerin Künast und Bauernpräsident Sonnleitner bahnen sich einen Weg durch die Menge
DPA

Verbraucherschutzministerin Künast und Bauernpräsident Sonnleitner bahnen sich einen Weg durch die Menge

Münster - Bei einer Kundgebung mit ihren Amtskollegen aus Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen, Bärbel Höhn (Grüne) und Uwe Bartels (SPD), bekam sie am Freitag den Unmut der Bauern über die Agrarpolitik zu spüren. Obst- und Gemüsebauern überreichten den Agrarpolitikern die angeblich letzten madenfreien Süßkirschen. Damit wollten sie gegen Neuregelungen beim Pflanzenschutz demonstrieren, die den Verzicht auf bestimmte Chemikalien erfordern. "Unsere Höfe sind sauber, grüne Sprüche Lügenzauber" stand auf einem Transparent.

Die Ministerinnen mussten sich ihren Weg in die Veranstaltungshalle durch ein Tor aus 8000 Kilogramm Weizenstroh bahnen. Trotz der Proteste zeigte sich Künast motiviert: "Ich freue mich auf den Bauerntag", sagte sie beim Betreten der Halle.

Sie warb erneut für die Agrarwende und erntete neben Pfiffen auch Zustimmung. "Ich will erreichen, dass die Steuerzahler wieder sagen: Ja, für diese Art von Landwirtschaft zahlen wir gerne", sagte Künast beim Deutschen Bauerntag 2001. "Dafür brauchen wir aber einige Änderungen." Zudem stünden EU-Osterweiterung und Welthandelskonferenzen bevor, bei denen eine Neuordnung der EU- Zahlen sicher zu erwarten ist. "Sie wissen besser als ich, was die anderen Länder uns vorwerfen", sagte Künast mit Bezug auf internationale Kritik an Ausgleichszahlungen.

Bei der Zukunftssicherung der deutschen Landwirtschaft komme es auf unternehmerisches Denken ebenso an wie auf Kreativität. "Der Ökomarkt boomt, die Frage ist, ob Sie daran verdienen", sprach Künast die Landwirte direkt an. Doch auch bei der konventionellen Landwirtschaft seien neue Qualitätsmaßstäbe und -siegel gefragt. "Den Kampf um den niedrigsten Preis können wir nicht gewinnen", sagte Künast mit Blick auf die bäuerliche Struktur kleiner und mittlerer Betriebe. "Wir haben Klasse", betonte die Ministerin. Sie müsse nur auch entsprechend gekennzeichnet werden.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.