Kunduz-Affäre Verteidigungsministerium wollte Wahrheit gezielt vertuschen

Der Kunduz-Ausschuss vernimmt die gefeuerten Spitzenbeamten Wichert und Schneiderhan - sie müssen sich heiklen neuen Fragen stellen. Interne Dokumente belegen nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen, wie eine "Gruppe 85" im Verteidigungsministerium Nato-Ermittlungen beeinflusste. Und sogar versuchte, die Justiz zu steuern.
Von Matthias Gebauer und John Goetz
Wichert (r., bei Verabschiedung mit Schneiderhan und Jung-Nachfolger Guttenberg im Dezember 2009): "Positives Bild auch des Erfolgs"

Wichert (r., bei Verabschiedung mit Schneiderhan und Jung-Nachfolger Guttenberg im Dezember 2009): "Positives Bild auch des Erfolgs"

Foto: AHMAD MASOOD/ REUTERS
Afghanistan: Klein und der Befehl zum Bomben
Foto: A3806 Can Merey/ dpa
Fotostrecke

Afghanistan: Klein und der Befehl zum Bomben