Linksbündnis Namenssuche geht in neue Runde

Das in zähen Gesprächen zwischen der Wahlalternative WASG und der PDS ausgehandelte Namenskonstrukt für ein Linksbündnis zur Bundestagswahl wackelt schon wieder. Fest steht: Es wird zu Änderungen kommen. PDS-Wahlkampfchef Ramelow schließt jetzt gar aus, dass es noch zu einem Bündnis vor der Neuwahl kommen wird - da es "nach dem deutschen Wahlrecht verboten ist".
Mehr lesen über