Linksbündnis PDS-Abgeordnete rebellieren gegen Parteispitze

Die beiden Bundestagsabgeordneten der PDS haben das Entgegenkommen an die WASG beim Streit über den Namen des Linksbündnisses heftig kritisiert. Sie warnten vor einem "Etikettenschwindel".


Pau und Lötzsch: "Namensstreichung wäre Etikettenschwindel"
DPA

Pau und Lötzsch: "Namensstreichung wäre Etikettenschwindel"

Chemnitz - Auf einer "ominösen Liste" ohne die Bezeichnung PDS werde sie nicht kandidieren, sagte Petra Pau der Chemnitzer "Freien Presse". Den Vorschlag, nur im Westen das Parteikürzel wegfallen zu lassen, lehnte die Bundestagsabgeordnete ebenfalls ab. Das hieße nichts anderes, "als nach 15 Jahren einzugestehen, dass der eigene Name ein Makel ist".

Die Wahlalternative Arbeit und Soziale Gerechtigkeit (WASG) lehnt das Kürzel PDS im neuen Namen ab. Pau nannte es einen großen Irrtum zu glauben, im Westen mit dem Weglassen der Bezeichnung PDS mehr Wählerstimmen holen zu können. Die PDS sei der WASG genügend entgegengekommen und habe ihr ein faires Angebot gemacht. Mehr ginge nicht. PDS-Chef Lothar Bisky habe sie mit seinen Kompromissangeboten an die Wahlalternative "verwirrt".

Auch Paus Abgeordnetenkollegin Gesine Lötzsch forderte ein klares Bekenntnis der Parteiführung zum vereinbarten Namen "Demokratische Linke/PDS" für das Wahlbündnis. Sie kandidiere nur unter dem Bezeichnung PDS. Eine Streichung des Parteikürzels im Westen sei "Etikettenschwindel", mit dem die PDS die Glaubwürdigkeit beim Wähler aufs Spiel setze.

PDS-Wahlkampfleiter Bodo Ramelow forderte unterdessen eine schnelle Einigung mit der WASG in den Verhandlungen über ein Linksbündnis. "Wenn wir bis Freitag keine Lösung finden, wird unser Parteivorstand eine eigene Entscheidung treffen müssen", sagte er der Nachrichtenagentur dpa. Am Ende der Woche könne nicht mehr verhandelt werden. "Irgendwann wird unsere Basis nervös." Er warnte die WASG vor der Aufstellung eigener Listen. "Wir werden keine Konkurrenzkandidaten zulassen."



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.