Minutenprotokoll Die Höhepunkte des TV-Duells

Der Herausforderer attackierte ein bisschen, die Kanzlerin wehrte sich ein bisschen - aber den besten Auftritt hatte Moderator Stefan Raab. Von der Energiewende über Familienpolitik bis zu Merkels Halskette: Lesen Sie die Höhepunkte des TV-Duells im Minutenprotokoll unserer Reporter.

DPA/ ZDF

9/1/13 9:55 PM Das Team von SPIEGEL ONLINE verabschiedet sich und wünscht einen schönen Abend. Unseren Kommentar zum TV-Duell finden Sie hier , die Zusammenfassung hier . Außerdem haben die Dokumentare des SPIEGEL die Aussagen der Kandidaten genau geprüft und einen Fakten-Check vorbereitet, der in Kürze online gehen wird. 9/1/13 9:47 PM Sie sorgte bei Twitter für Aufregung - Merkels schwarz-rot-goldene Kette; Quelle: dpa 9/1/13 9:43 PM Prost: ein Bier rechts, ein links - Steinbrück nach dem Duell; Quelle: dpa 9/1/13 9:41 PM #Merkel -Zustimmung in allen repräsentativen Umfragen um die 43% bis 45%, #Steinbr ück hingegen bei 33% bis 49%. Seltsam! #tvduell #btw13 9/1/13 9:41 PM Das ZDF ist der Ansicht: "Beide Kandidaten lieferten sich einen harten inhaltlichen Schlagabtausch. Das Einlullen ist vorbei." Die " Bild "-Zeitung fragt: "Was bleibt hängen?" und beantwortet die Frage so: "Raab und Merkels Kette." 9/1/13 9:40 PM 9/1/13 9:39 PM Das Duell, das keines war: Sehnsucht nach den alten Bonner TV-Runden mit allen Spitzenkandidaten. 9/1/13 9:36 PM Ein Blick in die Zeitungen von Dienstag. Die " Frankfurter Allgemeine Zeitung " beklagt: "Wo ist der Stier? Peer Steinbrück wirkte von Anfang an wie ein Herausforderer, der mit sich selbst zufrieden ist." Angela Merkel "tat und tut alles, um elegant allem auszuweichen, was ein Duell zu einem Duell machen könnte". Die " Stuttgarter Zeitung " dagegen meint, Peer Steinbrück habe sich gut geschlagen, "mit präzisen Aussagen, mit einem Schuss Humor, mit staatsmännischer Härte". Von dem Duell bleibe der Eindruck: "Der Herausforderer war stärker als von vielen vorhergesagt, die Regierungschefin so souverän wie erwartet." 9/1/13 9:35 PM Infratest dimap wollte für die ARD auch wissen, wen die die Befragten direkt wählen würden, wenn sie könnten: Das Ergebnis vor dem Duell: 55 Prozent Merkel, 28 Prozent Steinbrück; das Ergebnis nach dem Duell: 48 Prozent Merkel minus 6 Prozentpunkte, 45 Prozent Steinbrück plus 17 Prozentpunkte. 9/1/13 9:25 PM 9/1/13 9:23 PM Bei der letzten Bundestagswahl hatte ja vor allem die SPD ein Mobilisierungsproblem. Ergebnis: Eine Wahlbeteiligung von mickrigen 70,8 Prozent. Ob es Steinbrück heute gelungen ist, mehr Menschen für die Wahl zu motivieren, darf wohl bezweifelt werden. Mehr zum Phänomen der Nichtwähler hier: www.spiegel.de 9/1/13 9:19 PM Wer war überzeugender: Merkel oder Steinbrück? Infratest dimap ermittelte für die ARD neue Zahlen. 49 Prozent sehen Steinbrück vorne, 44 Prozent sprachen sich für Merkel aus. Wichtig ist der Blick auf die unentschlossenen Wähler . Von ihnen fanden 52 Prozent Steinbrück überzeugender, 36 Prozent sprachen sich für Merkel aus. 9/1/13 7:01 PM Die Jugendarbeitslosigkeit in Europa steigt seit Jahren. Im Juli hat die Kanzlerin in Berlin eine große Konferenz abgehalten, um das Thema ganz oben auf die Agenda der Europäer zu bringen. Ein großes Paket wurde verabschiedet - doch viele Maßnahmen werden noch Jahre brauchen . 9/1/13 7:01 PM Moderator Raab in Aktion; Rechte: dpa 9/1/13 7:00 PM "Volltreffer", freut sich Wirtschaftsstaatssekretär Peter Hintze, als Merkel Steinbrück Wahlkampfgetöse vorwirft, weil er ihre Europapolitik für gescheitert erklärt hatte. 9/1/13 7:00 PM Umweltminister Peter Altmaier schaut sich das Duell im Fernsehstudio in Berlin-Adlershof an; Rechte: dpa 9/1/13 6:58 PM Wie schlecht es den Krisenstaaten in Europa geht, zeigt dieser Vergleich der Jugendarbeitslosigkeit aus dem Juni 9/1/13 6:58 PM Steinbrück gibt sich betroffen. "Wieso werfen Sie der SPD europapolitische Unzuverlässigkeit vor?" 9/1/13 6:55 PM Finanzminister Schäuble fachsimpelt während des Duells, unter anderem mit Ex-Tennisprofi Michael Stich 9/1/13 6:55 PM Griechenland kommt jetzt über eine Frage wieder aufs Tapet: Steinbrück - es wird uns etwas kosten. Niemand wisse, wie hoch es sein werde. Steinbrück greift die Kanzlerin nicht wirklich an - es könnte auch eine Befragung in den ARD-tagesthemen sein. 9/1/13 6:55 PM Übrigens: Mit den "Griechenland-Hilfen" unterstützen wir nicht nur die Griechen, sondern auch deutsche Banken, die griechischen Unternehmen und Institutionen Geld geliehen haben und es gern zurück hätten. 9/1/13 6:54 PM Eine Pkw-Maut für Ausländer wird es weder mit Steinbrück noch mit Merkel geben, sagen beide. Steinbrück schickt noch schöne Grüße an Bayerns Ministerpräsidenten Horst Seehofer , der mit dem Vorschlag polarisiert hatte. Weiter geht's mit Europa. 9/1/13 6:53 PM Die Moderatoren Anne Will und Stefan Raab; Quelle: dpa 9/1/13 6:53 PM Merkel verspricht: Mit mir wird es keine Maut geben - das legen wir uns für später ins Archiv. 9/1/13 6:52 PM Vollbremsung beim Thema Europa. Steinbrück will wissen, wie Merkel zur Pkw-Maut steht. 9/1/13 6:52 PM Doch Steinbrück verpasst es, gleich darauf einzusteigen - jetzt redet er über die PKW-Maut. Merkel sagt: Mit mir wird es keine PKW-Maut geben. Und schwupp ist der Angriff verpufft. 9/1/13 6:52 PM Bevor es gleich um das dritte Hilfspaket für Griechenland geht: Hier sind schon einmal die beiden ersten. 9/1/13 6:51 PM Jetzt wird es doch interessanter: Zu Griechenland: "Ich als Bundeskanzlerin habe dafür Sorge zu tragen, dass der Reformdruck nicht nachlässt" 9/1/13 6:51 PM Ach, Europa . Eigentlich ein Trumpf für die Kanzlerin. Und für Steinbrück nur bedingt tauglich, um Merkel herauszufordern. Schließlich hat die SPD die wichtigsten Entscheidungen zur Euro-Rettung mitgetragen. Dazu standen die Zeichen in der Euro-Zone zuletzt auf Erholung. Versuchen muss es Steinbrück trotzdem. Seine Vorwürfe: Mit ihrem Sparkurs schickt Merkel die Krisenländer in einen Teufelskreis. Und sie verschweigt, dass die Griechen bald neue Milliarden brauchen. Merkels Konter lautet regelmäßig: Keine Euro-Bonds, so lange ich lebe. 9/1/13 6:50 PM Die Dame trägt Schwarz-Rot-Gold: Die Halskette der Kanzlerin fällt auf - nicht jedem gefällt sie - bei Twitter schreibt ein User: "Stört nur mich die Kette von #angelamerkel beim #tvduell ?" Ein anderer: "Merkels Kette hat einen Twitteraccount! @schlandkette #TVDuell" 9/1/13 6:50 PM Und hier der Steinbrück-Fanblock 9/1/13 6:50 PM Der öffentliche Gesamtschuldenberg stieg in der Zeit von Ende 2009 bis Ende 2012 von 1768,9 Milliarden Euro auf 2166,3 Milliarden Euro weiter an, das macht eine Zunahme von 397,4 Milliarden oder 22,5 Prozent an den Gesamtschulden. 9/1/13 6:49 PM Die bislang einzig genervte Reaktion Merkel geht in Richtung Moderator Raab ("Darf ich erstmal zu Ende reden?"). Schade, dass die beiden Kandidaten sich bislang überhaupt nicht beharken. 9/1/13 6:48 PM Es gibt bereits ein echtes Duell: Moderator Raab gegen Kanzlerin Merkel. 9/1/13 6:47 PM 9/1/13 6:47 PM Steinbrück taut langsam auf, bewegt sich sogar. Und gestikuliert: "Bund, Länder, Kommunen, Sozialversicherung", dazu vier Finger in die Luft. Merkel hingegen gibt die selbstsichere Erklärerin, da kommt kommt auch Raab nicht dazwischen. 9/1/13 6:47 PM Was jetzt schon auffällt: Die Führung der "Debatte" - die bislang noch keine ist - führt dazu, dass die Kandidaten nicht wirklich streiten. Man könnte beide auch in getrennte Studios stellen. 9/1/13 6:45 PM Merkel spricht, Steinbrück verzieht das Gesicht; Quelle: dpa 9/1/13 6:45 PM Falls jemand vor Spannung umfallen sollte - im Studio Adlershof ist vorgesorgt. 9/1/13 6:45 PM Beim Thema Schulden bezieht Merkel auch die Vorgängerregierungen mit ein. So wird das Thema gleich mal abgeblockt. 9/1/13 6:45 PM Es geht um die Staatskasse. Mit dem ausgeglichenen Haushalt fürs nächste Jahr geht die Kanzlerin im Wahlkampf gern hausieren. Bald sollen sogar Überschüsse erwirtschaftet und alte Schulden zurückgezahlt werden. Klingt toll. Doch als Beleg für die Sparsamkeit taugt das nicht wirklich, darauf dürfte Steinbrück hinweisen. Der war ja selbst mal unter Merkel Finanzminister und weiß: Die Koalition hat vor allem Glück gehabt. Niedrige Zinsen, die gute Konjunktur, sprudelnde Steuereinnahmen - wer da den Haushalt nicht ein wenig saniert, kann oder will es wirklich nicht. 9/1/13 6:44 PM Stefan Raab doziert über den Schuldenberg in Deutschland und jongliert mit so vielen Zahlen, dass man beim Zuhören durcheinander kommt. 9/1/13 6:44 PM Steinbrück-Sprecher Rolf Kleine hat es offenbar nur wenige Minuten in der Halle inmitten der SPD-Unterstützer ausgehalten, wo jeder halbwegs gelungene Halbsatz des Kanzlerkandidaten bejubelt wird 9/1/13 6:44 PM Raab rechnet vor, dass zwei Billionen Euro Schulden soviel sind wie zweitausend mal eine Milliarde - bitte noch in Fußballfelder umrechnen. 9/1/13 6:43 PM Merkels Körpersprache: Sie dreht sich zu Beginn ihrer Antworten auf Steinbrück zu, sieht ihn an. Steinbrück versucht dazwischen zu reden, doch sie lässt sich nicht beeindrucken. 9/1/13 6:43 PM Merkel wirbt für ihre Amtszeit: In den letzten 4 Jahren seien 1,9 Millionen neue Arbeitsplätze geschaffen worden. Ob das stimmt? Wir prüfen und liefern das Ergebnis so bald wie möglich – spätestens im ausführlichen Check nach dem Duell. 9/1/13 6:41 PM Steinbrück muss sich gleich verteidigen - in Sachen Steuererhöhungen. Das braucht Zeit klar. Die hat er aber nicht. Nur 90 Sekunden bleiben ihm. Also spricht er etwas schneller, damit er mehr Argumente unterbringt. Klappt, wirkt aber etwas hektisch. 9/1/13 6:40 PM Die Steuern, endlich ein Thema für klare Fronten. Sollte man meinen. SPD und Grüne wollen ans Geld der Reichen - wer auch immer dazu zählt: höherer Spitzensteuersatz, Vermögenssteuer, Vermögensabgabe. Der falsche Weg, findet Merkel, die in ihren Wahlkampfreden gern vor Neiddiskussionen warnt. Doch selbst hier haben sich die Lager angenähert. Steinbrück stellte zuletzt sogar Entlastungen in Aussicht, wenn dafür Steuerbetrug und Steuerdumping rigoros bekämpft und so mehr Geld in die Kasse kommt. Haben die Genossen plötzlich Angst vor dem Wähler bekommen? 9/1/13 6:39 PM Das erste offizielle Bild des TV-Duells; Quelle: dpa 9/1/13 6:38 PM Der Mindestlohn: Auch so ein SPD-Thema, das sich die Merkel-Union einverleibt hat. Damit das nicht so auffällt, hat die CDU dem Mindestlohn bis vor kurzem noch Lohnuntergrenze genannt. Aber das ist jetzt auch vorbei. Man legt aber Wert darauf, dass man einen anderen Mindestlohn als die SPD will. Mal sehen, ob die Kanzlerin das erklären kann. 9/1/13 6:38 PM Steinbrück antwortet, er wolle einen flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohn einführen. 9/1/13 6:38 PM Der "Fanblock" der Union. 9/1/13 6:37 PM Der erste Themenkomplex. "Es geht um Geld", sagt Anne Will. "Hätten die Menschen bei Ihnen nach vier Jahren mehr Geld in der Tasche, Herr Steinbrück?" 9/1/13 6:36 PM Angela Merkels Botschaft: Alles gut, weiter so. Das ist der Sound ihrer gesamten Kampagne. 9/1/13 6:36 PM Merkel wirkt weniger nervös als Steinbrück, dessen Stimme bei der ersten Antwort anfangs etwas belegt klang. Das kann allerdings auch daran liegen, dass er im Gegensatz zur Kanzlerin seine Stimme im bisherigen Wahlkampf aufgerieben hat. 9/1/13 6:36 PM Gelächter im Fanblock der Union, als Merkel sagt, Steinbrück habe es nicht nötig, dass er ihr Leid tue. 9/1/13 6:36 PM Die Kontrahenten lächeln sich an, als Merkel gefragt wird, ob ihr der SPD-Kandidat leid tue. Souverän blockt sie das ab - ohne den Herausforderer vorzuführen. 9/1/13 6:36 PM Das TV-Duell folgt starren Regeln. Die Standorte der Stehpulte sind auf den Zentimeter genau festgelegt, die Kamerapositionen exakt abgestimmt. Die Sendung dauert 90 Minuten. 9/1/13 6:35 PM Merkel und Steinbrück schauen sich das erste Mal an - ob sie Mitleid mit ihrem abgeschlagenen Herausforderer habe, will Moderator Kloeppel wissen. "Nein", sagt Merkel. Beide lächeln sich an. Show more Tickaroo Liveblog Software



insgesamt 336 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
guentherprien, 01.09.2013
1. Niemand kann Herrn Steinbrück glauben, er kann nicht rechnen und hat so viel gelogen,
die deutschen ArbeiterInnen, all die kleinen AngestelltInnen und GewerkschafterInnen fühlen sich verkauft und verladen. Herr Steinbrück, kommen Sie nach Bochum, wenn Sie hören wollen, was die Metaller bei OPEL denken. Wenn Sie den Mut nur hätten, einer Stadt, die Sie geschröpft haben ob Ihrer Gage, obwohl Sie wussten, wie schlecht es um die Finanzen stand. Schon vergessen ? Wir in BOCHUM nicht !!!
MaxMeier123 01.09.2013
2. Leute...
wenn ich hier die Kommentare bezüglich der Person Steinbrück lese... Man sollte eine Partei wählen, oder auch nicht, weil einem das Parteiprogramm zu- bzw. absagt. Ich finde es bedenklich, wenn sich unser Land dahingehend entwickelt, dass das Ergebnis einer Wahl vom "Sympathiefaktor" einer einzigen Person abhängt. Was soll dieser "neumodische" Quatsch?
mehrgedanken 01.09.2013
3. 3,2,1... helau
Zitat von sysopAFPDie Spannung steigt: Um 20.30 Uhr beginnen Kanzlerin Merkel und Herausforderer Steinbrück ihr TV-Duell - das einzige vor der Bundestagswahl. Schafft der in den Umfragen zurückliegende SPD-Mann die Wende? Verfolgen Sie den Schlagabtausch im Live-Kommentar unserer Reporter. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/live-kommentar-zum-tv-duell-steinbrueck-gegen-merkel-a-919775.html
live-Kabarett :)
vonsuttow 01.09.2013
4.
Mutti wird's schon richten!!!...freu mich schon auf Steinbrücks Patzer..welchen Klops lässt er heute los..steuerfreies Kanzlergehalt, ein Euro mehr für den Mindestlohn ???
wakaba 01.09.2013
5.
Deutschlands Beste? Autsch.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.