Ludwig Erhardt 1965


[M] DPA / SPIEGEL ONLINE
[M] DPA / SPIEGEL ONLINE      

Die Kohle wird bleiben, hatte der wahlkämpfende Ludwig Erhardt 1965 gerne durchblicken lassen. Doch als er für die CDU/CSU gewann, befand sich die Bundesrepublik erstmals seit ihrem Bestehen in einer Rezession. Die Steuereinnahmen schrumpften drastisch. Schnell legte Erhardt ein "Programm der Sparsamkeit und Nüchternheit" auf. Darunter hatte besonders die Bergbauindustrie Nordrhein-Westfalens zu leiden. Trotz der Bestandsgarantie Erhardts wurden zahlreiche Kohlegruben geschlossen. Der Stoff, aus dem der Wiederaufbau war, fand keinen Absatz mehr.


Und was sagen die anderen... - Klicken Sie auf die einzelnen Politiker

NUR Special Wahllügen - Navigation Adenauer NUR Special Wahllügen - Navigation Eichel NUR Special Wahllügen - Navigation Kohl 1983 NUR Special Wahllügen - Navigation Kohl 1990 NUR Special Wahllügen - Navigation Helmut Schmidt NUR Special Wahllügen - Navigation Ulla Schmidt NUR Special Wahllügen - Navigation Schröder



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.