Luftangriff auf Tanklaster Bundeswehr sieht sich durch Nato-Bericht entlastet

Der tödliche Luftangriff auf zwei Tanklaster in Afghanistan hat die Bundeswehr in die Kritik gebracht - jetzt fühlt sich die Armeeführung entlastet. Ein Untersuchungsbericht der Nato habe die Vorwürfe gegen den Oberst entkräftet, der den Schießbefehl gab, sagte Generalinspekteur Schneiderhan.
Generalinspekteur Schneiderhan in Berlin: "Militärisch angemessen"

Generalinspekteur Schneiderhan in Berlin: "Militärisch angemessen"

Foto: Z5597 Robert Schlesinger/ dpa
kgp/dpa/ddp/Reuters