Luftsicherheitsgesetz Köhler legt sich mit dem Kabinett an

Bundespräsident Köhler hat das Luftsicherheitsgesetz unterzeichnet. Es erlaubt dem Verteidigungsminister den Abschuss von entführten Passagierflugzeugen im Fall eines Terroranschlags. Wegen erheblicher Bedenken regte er jedoch eine verfassungsrechtliche Prüfung an - und stellte sich damit gegen die Regierung. Union und FDP kündigten umgehend den Gang nach Karlsruhe an.