Merkel macht Wind Atomkraft, ja bitte

Die Unionsparteien wollen im Fall eines Siegs bei der nächsten Bundestagswahl den von Rot-Grün eingeleiteten Ausstieg aus der Atomenergie wieder rückgängig machen.


Windenergie: Zukunft unklar
DPA

Windenergie: Zukunft unklar

Berlin - Dies kündigte die CDU-Vorsitzende Angela Merkel im Gespräch mit "Bild am Sonntag" an. "Eine CDU/CSU-Regierung würde es den Betreibern ermöglichen, Kernkraftwerke so lange zu betreiben, wie sie es wollen", sagte sie laut Vorabmeldung der Zeitung.

Die CDU-Parteichefin warf der Bundesregierung vor, "ganze Märkte ins Ausland zu drängen". Sie fügte hinzu: "Ob Pharmaindustrie, Genforschung oder Kernenergie, viele Zukunftsbranchen werden aus Deutschland vergrault." Merkel sagte weiter, sie frage sich ernsthaft, ob die Deutschen ihr Geld künftig alleine mit der "unrentablen Windenergie" verdienen sollten



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.