NSA-Affäre Künftiger Amerikabeauftragter kritisiert US-Politik scharf

Der Unions-Außenpolitiker Philipp Mißfelder wird neuer transatlantischer Koordinator der Bundesregierung. Bevor er sein Amt antritt, findet er ungewöhnlich offene Worte zum deutsch-amerikanischen Verhältnis: Es sei durch die NSA-Affäre auf einem neuen Tiefpunkt angelangt.
CDU-Politiker Mißfelder am Donnerstag in Berlin: Klare Worte

CDU-Politiker Mißfelder am Donnerstag in Berlin: Klare Worte

Foto: Soeren Stache/ dpa