Misswirtschaft Wirtschaftsprüfer und Simonis belasten Unicef

Die Affäre um Geldverschwendung bei Unicef bekommt immer neue Facetten: Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG unterstellt der deutschen Abteilung, bewusst zu lügen. Auch Heide Simonis, zurückgetretene Vorsitzende des Kinderhilfswerks, spricht von Regelverstößen und Intransparenz.