Terrorverdächtiger Mutmaßlicher Islamist am Frankfurter Flughafen festgenommen

Er soll in Somalia bei der Shabab-Miliz ausgebildet worden sein: Die Polizei hat am Frankfurter Flughafen einen Terrorverdächtigen in Gewahrsam genommen.

Die Bundesanwaltschaft hat am Montag einen 28-jährigen Deutschen auf dem Frankfurter Flughafen festnehmen lassen. Die Behörde in Karlsruhe verdächtigt den Mann, Mitglied in der radikalislamischen Terrororganisation al-Shabab in Somalia zu sein.

Er wurde demnach 2012 in einem Trainingslager in Somalia an Waffen ausgebildet. Zudem soll er in einem Verteidigungsposten der Miliz eingesetzt worden sein. Der Beschuldigte wurde dem Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs vorgeführt und sitzt in Untersuchungshaft.

Die Shabab-Miliz ist mit dem Terrornetzwerk al-Qaida verknüpft und will in Somalia ein Kalifat errichten. Die Organisation bekannte sich unter anderem zu dem Überfall auf das Einkaufszentrum "Westgate" in der kenianischen Hauptstadt Nairobi im September 2013, bei dem 67 Menschen getötet wurden.

cte/AFP