Nach Anschlagswarnung Ermittler verlieren Kontakt zu Terror-Informanten

Der Reichstag wurde für Besucher gesperrt, die Polizeipräsenz verstärkt: Ein Qaida-Insider hatte die deutschen Behörden vor einem möglichen Anschlag Ende November gewarnt. Nun haben Fahnder nach Informationen des SPIEGEL die Spur des Mannes durch eine Panne verloren.
Innenminister de Maizière: Zweifel an der Glaubwürdigkeit des Informanten

Innenminister de Maizière: Zweifel an der Glaubwürdigkeit des Informanten

Foto: Robert Schlesinger/ dpa
han