Nachhilfe Oettinger will sein Englisch aufbessern

Der künftige EU-Energiekommissar Günther Oettinger zieht Konsequenzen aus dem Wirbel um seine Englischkünste: Der CDU-Politiker will nun weitere Nachhilfestunden nehmen. Seine eigentümliche Aussprache ficht ihn aber nicht weiter an: "Ich bekenne mich zu meinem Dialekt."

Politiker Oettinger: "Ich habe nicht jeden Tag Englisch gebraucht"
DPA

Politiker Oettinger: "Ich habe nicht jeden Tag Englisch gebraucht"


Stuttgart - Ein Video auf YouTube reichte - und der designierte EU-Energiekommissar war blamiert. Doch Günther Oettinger mag die Aufregung um seine Englischkenntnisse nicht recht verstehen. "Ich halte es nicht für verwerflich, dass der Dialekt zu hören ist, wenn ich Englisch spreche. Ich bekenne mich zu meinem Dialekt", sagte er den "Stuttgarter Nachrichten".

Das Video hatte Oettingers Sprachschwächen zutage gefördert. Die Aufnahme zeigt eine Rede, die Oettinger im Dezember vor einem hochrangigen internationalen Publikum in Berlin hielt. Das Zentrum für Kapitalismus und Gesellschaft der Columbia University hatte ihn zu seiner Jahreskonferenz eingeladen. Er las vom Blatt ab, die Aussprache wollte ihm nicht glücken, er holperte sich durch das Manuskript.

Oettingers Erklärung: Er habe im Gymnasium neun Jahre Latein und fünf Jahre Englisch gehabt. "In den vergangenen 30 Jahren habe ich nicht jeden Tag Englisch gebraucht. Jetzt werde ich Sprachtraining nehmen", sagte Oettinger, der einst Englisch als Arbeitssprache der Zukunft postuliert hatte - verbunden mit der Forderung, jeder müsse die Sprache beherrschen.

ffr/apn

Mehr zum Thema


insgesamt 138 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Bala Clava 28.01.2010
1. Sprach-geh-nie
Zitat von sysopDer künftige EU-Energiekommissar Günther Oettinger zieht Konsequenzen aus dem Wirbel um seine Englischkünste: Der CDU-Politiker will nun weitere Nachhilfestunden nehmen. Seine eigentümliche Aussprache ficht ihn aber nicht weiter an: "Ich bekenne mich zu meinem Dialekt." http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,674686,00.html
Was will der da "aufbessern"? Das sinnlose Gestammel hat mit Englisch nichts im Geringsten zu tun. Der fängt bei Null an oder besser: im tiefen Minusbereich. So alt, dass er mal englischen small talk machen kann, kann der gar nicht mehr werden.
zauberer1, 28.01.2010
2. Kein Dialekt- Unfähig
Zitat von sysopDer künftige EU-Energiekommissar Günther Oettinger zieht Konsequenzen aus dem Wirbel um seine Englischkünste: Der CDU-Politiker will nun weitere Nachhilfestunden nehmen. Seine eigentümliche Aussprache ficht ihn aber nicht weiter an: "Ich bekenne mich zu meinem Dialekt." http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,674686,00.html
Da werden mindestens 9 Jahre Intensivtraining nötig^^. Unglaublich das so einer studiert haben soll, der toppt sogar Loddar Matthäus um Längen
HHeureka 28.01.2010
3. Zweierlei Maß
So einer lobt Filbinger und legt strenges Maß an seine Mitmenschen. Fordert von jungen Leuten, 'jeder sollte in der Lage sein, sich in Englisch verständlich zu machen', damit Deutschland auch in der globalen Welt bestehen kann. Und selbst? Jeder konnte merken, dass der Mann nichts von dem was er da ablas verstanden hatte, nicht im Entferntesten wusste, was er da sprach. Leerer Blick und Gestammel, was haben die Gäste gedacht? Und hinterher alles auf Dialekt und eingerostetes Englisch schieben? Feige, durchsichtig, unehrlich. Orwell hatte recht: die Schweine sind eben doch immer gleicher als die anderen. Wäre nicht so schlimm, weil ja erwartet, wenn nicht Leute wie Oettinger und Westerwelle innerhalb weniger Wochen das kaputt machen, was kompetente Leute über Jahre mühsam an Anerkennung im Ausland gewonnen haben. Traurig.
Steff-for 28.01.2010
4. Mensch, jetzt haben wir´s vergeigt :-(
Ach mensch! Schade! Der Oettinger war so gut! Ich hab so herzhaft lachen können. Die typischen leeren Luftblasen der Politiker kennen wir ja schon alle. Aber Schwäbenglisch ist einfach rattengeil :-) Und jetzt habt ihr ihm die Laune verdorben - der wird nie wieder so gut! Herr Oettinger, behalten Sie sich doch bitte den heissen Släng, er zeigt so deutlich, wie es um Deutschland steht :-) Ihr müsst das mal üben... ihr bekommt den Dialekt in Englisch verbunden mit der teilweise grauenhaften Grammatik nicht hin. Ihr seht - machmal sollte man auch leise geniesen :-) Grüsse
OlafKoeln, 28.01.2010
5. ....
Zitat von sysopDer künftige EU-Energiekommissar Günther Oettinger zieht Konsequenzen aus dem Wirbel um seine Englischkünste: Der CDU-Politiker will nun weitere Nachhilfestunden nehmen. Seine eigentümliche Aussprache ficht ihn aber nicht weiter an: "Ich bekenne mich zu meinem Dialekt." http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,674686,00.html
... also mit Dialekt hatte das wohl nix zu tun und das er nicht gut Englisch kann ist ja nicht verwerflich. Wer es nicht oft anwenden mußte etc. - nun gut. Verwerflich ist nur, dass er von anderen es als selbstverständlich erachtete, dass man (gut) Englisch könnten muß und sich selbst als qualifiziert für den Job als EU-Kommissar einstufte.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.