Newsblog Das war Der Morgen @SPIEGELONLINE am 22.3.2016

Nachrichten und Themen aus Deutschland und der Welt - hier zum Nachlesen.

Mit


Michael Kröger
Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Michael Kröger beim Start in den Tag.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
3/22/16 7:59 AM Und damit neigt sich der Morgen wieder dem Ende zu . SPIEGEL ONLINE wird Sie weiterhin mit den aktuellsten Nachrichten zu den Attentaten in Brüssel versorgen. Die Kollegen vom Politikressort gehen der Frage nach, wie Griechenland den Flüchtlingspakt der EU mit der Türkei umsetzt. Außerdem hat Bundestrainer Joachim Löw die Nationalmannschaft in Berlin zusammengerufen . Gegen 17 Uhr beginnt das erste Training für die Vorbereitungsspiele zur EM. In den beiden ersten Länderspiele des Jahres trifft die deutsche Auswahl am Samstag gegen England sowie drei Tage später in München gegen Italien. "Diese Spiele sind absolute Fußball-Klassiker, solche Paarungen wünscht man sich", erklärte Löw . Ich verabschiede mich für heute und wünsche Ihnen einen erfolgreichen Arbeitstag - oder weiterhin schöne Osterferien . . . 3/22/16 7:47 AM 3/22/16 7:47 AM I've only heard great things when it comes to Amy Schumer's generosity! >> mashable.com/2016/03/21/amy… 3/22/16 7:47 AM Amy Schumer's Giant Tip for Her Bartenders Is Proof That She Understands the Struggling Artist Hustle bit.ly/1Zn3RVb 3/22/16 7:47 AM Die US-Komikerin Amy Schumer hat sich bei einem Musical-Besuch auf dem New Yorker Broadway großzügig gezeigt: Nach dem anschließenden Besuch in einer Bar gab sie den Barkeepern 1000 Dollar Trinkgeld , wie die "New York Daily News" berichtet. "Ich war sehr bewegt, etwas so Großzügiges und Nettes erlebt man nicht jeden Tag", sagte Madeleine DeJohn , Barkeeperin und Nachwuchs-Schauspielerin, der Zeitung. Auf ihren Dank hin habe Schumer ihr gesagt: "Ich habe das auch mitgemacht, ich verstehe das." Die 34-Jährige arbeitete vor ihrem Durchbruch als Comedian ebenfalls als Kellnerin. 3/22/16 7:37 AM Sky News Live berichtet von Explosionen am Brüsseler Flughafen. Mehrere Menschen seien verletzt worden. 3/22/16 7:34 AM Der Internetunternehmer Elon Musk und die britische Schauspielerin Talulah Riley haben zum zweiten Mal ihre Scheidung beantragt. In dem gestern bei einem Gericht in Los Angeles eingereichten Antrag versichern sie, seit einem halben Jahr getrennt zu leben. Sie wollten sich weiterhin gelegentlich sehen, "als Freunde" . Das Paar hatte 2010 geheiratet, im Juli 2013 folgte nach einer ersten Scheidung dann die zweite Hochzeit . An Silvester 2014 reichte Musk erneut die Scheidung ein, zog den Antrag dann aber sieben Monate später wieder zurück. Der 44-jährige gebürtige Südafrikaner ist Mitbegründer des Internet-Bezahlsystems Paypal , der Elektroautofirma Tesla Motors sowie der privaten Weltraumfirma SpaceX . Laut dem Magazin "Forbes" zählt er mit einem geschätzten Vermögen von 13,7 Milliarden Dollar zu den reichsten Männern der Welt . 3/22/16 7:22 AM Amnesty International hat die Lieferung von Rüstungsgütern an die Konfliktparteien im Jemen kritisiert und ein umfassendes Embargo für Saudi-Arabien und andere beteiligte Staaten gefordert. "Die Vereinigten Staaten und Großbritannien, die wichtigsten Waffenlieferanten Saudi-Arabiens, und andere Staaten haben die Lieferungen von Waffen genehmigt, die eingesetzt wurden, um schwere Verstöße zu begehen oder zu ermöglichen", erklärte die Menschenrechtsorganisation. 3/22/16 7:20 AM Foto: Reuters Ein Visionär des Silicon Valley ist tot : Andrew Grove , der langjährige Chef des Halbleiter-Riesen Intel, starb im Alter von 79 Jahren . Grove war einer der einflussreichsten Köpfe der Computer-Ära . Mit der Arbeit an Microprozessoren stand er an der Wiege der Halbleiter-Revolution , die immer leistungsstärkere Chips lieferte und damit neue Geräte möglich machte. Außerdem prägte sein Management-Stil das Vorgehen vieler Technologie-Unternehmen. 3/22/16 7:09 AM Multinationale Unternehmen sollen nach Plänen der EU-Kommission die Öffentlichkeit künftig darüber informieren, wie viel Gewinn sie in jedem einzelnen EU-Staat erzielen, und wie viel Steuern sie in dem jeweiligen Land dafür entrichten . Dieses sogenannte öffentliche Country-by-country-reporting ist in einem Richtlinienentwurf vorgesehen, der dem "Handelsblatt" vorliegt. Die EU-Kommission wolle den Entwurf am 12. April vorlegen. Die neuen Transparenzpflichten sollen für alle in der EU aktiven Unternehmen mit einem Jahresumsatz ab 750 Millionen Euro gelten. Betroffen seien also nicht nur europäische Firmen , sondern auch US-Konzerne wie Apple, Starbucks oder Amazon . 3/22/16 5:27 AM Schwerer arbeiten für ihr Geld mussten einige Metalldiebe , die an einer stillgelegten Bahnstrecke in Malchin (Mecklenburgische Seenplatte) Schienen gestohlen haben. Die schweren Gleise hatten neben neben der Strecke zum Abtransport bereit gelegen, teilte die Polizei in der Nacht zum Dienstag mit. Etwa 77 Schienenteile mit einer Länge von je sechs Metern und einem Gewicht von je 325 Kilo transportierten die Täter ab - also insgesamt rund 25 Tonnen . Den Materialwert schätzt die Polizei auf etwa 3000 Euro . 3/22/16 5:23 AM 3/22/16 5:23 AM news.yahoo.com/hulk-hogans-ex… Hulk Hogan's Ex Linda Slams His Payout: 'He's Being Rewarded for Bad Behavior' 3/22/16 5:23 AM Hulk Hogan-Gawker jury awards $25M in punitive damages vegas.ysktoday.com/hulk-hogan-gaw… 3/22/16 5:23 AM Watching the Gawker v Hulk Hogan stuff go down is just fucking amazing, 3/22/16 5:21 AM Und Hulk Hogan kann sich freuen. Ein Gericht hat dem ehemaligen Wrestler ein noch höheres Schmerzensgeld für die Veröffentlichung eines Sexvideos zugesprochen, als er selbst es verlangt hatte . 140 Millionen Euro. Jeder Pornostar erblasst da vor Neid. 3/22/16 5:17 AM Außerdem hat Apple neue Produkte präsentiert. Einige iPhones sollen wieder etwas kompakter werden. Und der Einstiegspreis sinkt . Ein Billig-iPhone wird es aber nicht geben. Mehr dazu lesen Sie hier . 3/22/16 5:15 AM Die wichtigste Nachricht der vergangenen Nacht sind zweifelsohne die neuerlichen Verbalattacken Donald Trumps . In der "Washington Post" hat er seine Agenda noch einmal pointiert umrissen. Dazu gehört die Rückabwicklung der Atomverträge mit dem Iran , Skepsis gegenüber der Nato , und eine Revolution im Surpreme Court . So verstörend seine Äußerungen auch sind - man kann nicht sagen, dass man nicht gewusst hätte, wen man das wählt, wenn man ihn wählt.  Lesen Sie dazu den Aufmacher von SPIEGEL ONLINE 3/22/16 5:06 AM 3/22/16 5:05 AM Richtig hell ist es inzwischen wieder am frühen Morgen . Fehlt nur noch, dass die Luftströmung endlich dreht und aus dem Süden kommt. Das würde mehr Wärme bedeuten - und weniger Wolken. Aber das wird noch. Es sind ja noch ein paar Tage bis Ostern . Guten Morgen verehrte Leserinnen und Leser. Mein Name ich Michael Kröger, ich versorgen Sie bis neun mit den wichtigsten Nachrichten in Kurzform und dem, was Sie heute Nacht womöglich verpasst haben. Show more Tickaroo Liveblog Software



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Mero12 22.03.2016
1. Er hat doch recht
Die Aussagen waren beleidigend, unangebracht und sehr, sehr, sehr RICHTIG! Und was daran sexistisch sein soll, hab ich auch nicht kapiert! Gleichberechtigung ist mir persönlich ein sehr grosses Anliegen, aber Gleichberechtigung heisst eben gleicher Lohn für gleiche Arbeit. Im Tennis gibt aber für die Damen heute gleichen Lohn für halbe Arbeit. Einerseits spielen sie bei den lukrativsten Turnieren nur über 2 Gewinnsätze, während die Männer über 3 spielen. Viel wichtiger ist aber, dass das Frauentennis deutlich weniger Einnahmen generiert. Ganz einfach, weil aufgrund des tieferen Niveaus weniger Leute zuschauen wollen. Waum es eine Quersubventionierung des Frauen- durch das Männertennis gibt, ist mir absolut unbegreiflich und kann auf gar keinen Fall mit dem Argument der Gleichberechtigung begründet werden!
kloppskalli 22.03.2016
2. die Diskussion
flammt ja immer mal wieder auf, nicht nur weil Damen "schlechter" und vor allem oft zeitlich kuerzer spielen, vor allem aber, weil es nicht so viele Leute sehen wollen. Dass sie deswegen entsprechend weniger verdienen sollten, darf man natuerlich nicht oeffentlich sagen. Bei den Werbevertraegen duerfte sich dann allerdings doch ein gewisses Gefaelle abzeichnen. Da bestimmt halt noch Angebot und Nachfrage.
Drscgk 22.03.2016
3. Das war wieder ein Morgen des Kapitalismus,
Kapitalismus in seiner üblichen hoch betrügerischen Form. Weil die Handelsketten die Bauern mit den Preisen, die sie den Bauern zahlen, betrügen, sollen die Kunden etwas höhere Preise zahlen. "Kunden sollten zugleich animiert werden, «dass sie bereit sind, ein bisschen mehr auszugeben, um die deutsche Landwirtschaft zu unterstützen», sagte Rukwied mit echter Bauernschläue. Wie es gemacht werden soll, dass mit höheren Preisen, die die Kunden zahlen sollen, wirklich die Bauern unterstützt werden, und damit nicht noch ein zweites Mal die Aldi-Brüder & Co., das wird komplett und eisern verschwiegen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.