Newsblog Das war Der Morgen @SPIEGELONLINE am 1.4.2016

Nachrichten und Themen aus Deutschland und der Welt - hier zum Nachlesen.

Stefan Raab
DPA

Stefan Raab

Mit


Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Philipp Löwe beim Start in den Tag
- hier finden Sie den Autor bei Twitter.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
4/1/16 7:34 AM Liebe Leserinnen und Leser, ich bedanke mich recht herzlich für Ihre Zeit und Aufmerksamkeit. Ich hoffe, Ihnen hat unser heutiges Programm gefallen und Sie schalten auch am Montag wieder ein. Ganz besonders bedanken möchte ich mich noch für die zahlreichen Mails mit Aprilscherzen aus ganz Deutschland! Seien Sie mir nicht böse, dass ich nicht alles unterbekommen habe und lassen Sie sich nicht in den April schicken. Bis zum nächsten Mal! 4/1/16 7:29 AM "Playboy MUSCLE" - Die schönsten Bunny-Builderinnen plus extrabreitem Centerfold ab jetzt am Kiosk. 4/1/16 7:21 AM Neue Herausforderung für Til Schweiger: Der Schauspieler moderiert demnächst sieben Nachtausgaben der "Tagesschau". Linda Zervakis heißt ihren neuen Kollegen schon mal herzlich willkommen. www.tagesschau.de Klicken Sie hier, um das Facebook-Video zu sehen 4/1/16 4:32 AM 4/1/16 4:29 AM Die Kollegen vom manager magazin begleiten das Tesla-Event mit einem Live-Ticker . Dort können Sie auch erfahren, welche Tricks sich Tesla-Chef Elon Musk bei Apple und Steve Jobs abgeschaut hat. 4/1/16 4:16 AM In Los Angeles präsentiert der Elektroauto-Hersteller Tesla derzeit sein neuestes Model . Mit dem Tesla 3 will Firmenchef Elon Musk auf dem Massenmarkt angreifen - und damit auch die deutschen Premiumhersteller Audi, BMW und Mercedes. Das vorgestellte Model ist ein Coupé . Die Reichweite soll bei mindestens 344 Kilometern liegen . In der Sicherheitsbewertung soll es in allen Kategorien die beste Bewertung bekommen. Das Basismodell wird von 0 auf 100 in unter sechs Sekunden beschleunigen. Der Wagen hat vorne und hinten Kofferräume, es wird standardmäßig möglich sein, das Auto an Superchargern zu laden. Dazu will Musk die Anzahl der Supercharger bis Ende 2017 verdoppeln. Laut Firmenangaben sind bereits 115.000 Exemplare vorbestellt. Die Preise beginnen bei 35.000 US-Dollar (etwa 31.000 Euro), die Auslieferung beginnt frühestens 2017. 4/1/16 4:12 AM 4/1/16 4:12 AM Zum Beginn noch ein kurzer Blick auf das Wetter. Heute ist es in Mitteldeutschland und im Süden zunächst meist stark bewölkt und es gibt zeitweise noch etwas Regen oder Nieselregen . Mit etwas Glück kommt aber hier und da doch noch die Sonne durch. Im Norden ist es verbreitet recht sonnig oder nur lockere, harmlose Wolkenfelder sind unterwegs. Den kompletten Wetterbericht lesen Sie hier , Mobilnutzer verwenden bitte diesen Link . 4/1/16 4:04 AM Guten Morgen! Heute ist der 1. April, denken Sie dran. Mein Name ist Philipp Löwe und ich begleite Sie bis neun Uhr durch den Morgen. Wir werden Sie heute nicht in den April schicken. Dafür präsentiere ich Ihnen eine Auswahl gelungener Aprilscherze und geben Ihnen noch ein paar Tipps, wie Sie Ihre Kollegen und Mitmenschen heute auf den Arm nehmen können. Also los gehts! Show more Tickaroo Liveblog Software



insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
zbv10 01.04.2016
1. Schöpferischer Zerstörung
Tesla bietet, was man als Wirtschaftswissenschaftler selten erlebt: Theorien bestätigen sich in der Praxis. So, wie Schumpeter es schon vor 100 Jahren beschrieben hat, nämlich die Zerstörung kompletter Industrien durch neue Technologien. Und selbst den Typus des Unternehmers hat Schumpeter schon damals zutreffend charakterisiert (Schumpeter [1926], Theorie der wirtschaftlichen Entwicklung): „Seine [des Unternehmers] Aufgabe ist sehr speziell: wer sie lösen kann, braucht in jeder anderen Beziehung weder intelligent, noch sonst interessant, kultiviert oder in irgendeinem Sinne 'hochstehend' zu sein, kann selbst lächerlich wirken in den sozialen Positionen, in die ihn sein Erfolg ex post stellt. Er ist typisch – dem Wesen nach, aber ausserdem (was nicht zusammenzufallen brauchte) historisch – Emporkömmling und traditionslos, daher oft unsicher, anpassend, ängstlich – alles andre als ein Führer – ausserhalb seines Bureaus." Typisch Elon Musk, der stotternde Tesla Chef.
Pelao 01.04.2016
2. Ist nicht explodiert ...?
... ar also nichts ...! ... Also weiter...
Peter Boots 01.04.2016
3. April Scherz
Im UK hat der New Scientist einen sehr guten gehabt, als der/die 'Walkperson' noch neu war. Es wurde gesagt dass die 'dritte Schiene', also die Elektrizitaetsverbindung zur U-Bahn, solche starke Magnetwirkung haette, dass sie Tonkassetten loeschen koennte. Um das zu vermeiden sollte man die 'Walkperson' so hoch wie moeglich beim Einsteigen in die U-Bahn halten, damit die Musik nicht geloescht werde...
anke_thimm 01.04.2016
4. till schweiger engagiert sich in Kirchen
http://www.unserekirche.de/kirche/aktuell/til-schweiger-uebernimmt-pfarrer-coaching_13042.html
karl_maria_renz 01.04.2016
5. Demokratisches Recht zum Umziehen
Frau Roth teilte den vom steigenden Fluglärm belasteten Bewohnern von Oberrad im Frankfurter Osten mit sie hätten keinen Grund zur Klage, denn es gebe das "demokratisches Recht zum Umziehen". Wer sich so verdient macht um das Unternehmen Fraport, und klar stellt word er demokratische Hammer hängt im Kapitalismus, der verdient diese Ehrung.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.