Newsblog Das war Der Morgen @SPIEGELONLINE am 17.5.2016

Die Nachrichten, Themen und die Presseschau aus Deutschland und der Welt - hier zum Nachlesen.

Mit


Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Armin Himmelrath beim Start in den Tag - hier finden Sie den Autor bei Twitter.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
5/17/16 5:41 AM Instagram-Fotos ohne Kopftuch: Models in Iran verhaftet. spon.de/aeKoB 5/17/16 5:33 AM Taliban auf dem Vormarsch: 2014 hat die NATO ihre Kampftruppen aus Afghanistan abgezogen, seither befindet sich das Land in einer Gewaltspirale . Die Ausweitung der Kämpfe zwischen den Taliban und den Regierungstruppen belegt jetzt auf dramatische Weise eine von der Uno veröffentlichte Zahl: Über 37.000 Familien mussten allein bis Ende April in diesem Jahr ihre Heimatorte verlassen . Mehr dazu lesen Sie hier bei den Kollegen im Politik-Ressort . 5/17/16 5:24 AM Atomkraft: Das sind die Pläne der EU. spon.de/aeKou 5/17/16 5:22 AM Kanadas First Lady Sophie Gregoire hat sich einen veritablen Shitstorm eingehandelt, nachdem sie gegenüber einer Zeitung über die vielen Termine und Verpflichtungen geklagt hatte, die sie als Frau von Premierminister Trudeau zu erfüllen habe. Weil sie sich auch noch um die drei Kinder des Paares kümmern müsse, könne sie weiteres Personal zur Erledigung dieser Aufgaben gut gebrauchen, sagte Sophie Gregoire. Konservative Politiker verwiesen daraufhin genüsslich auf die frühere First Lady Laureen Harper, die sich „niemals“ über ihre Pflichten beschwert habe. Bei Twitter tauchten unter den Hashtags #PrayForSophie, #SophieStrong und #JeSuisSophie jede Menge zynischer Kommentare auf. 5/17/16 5:21 AM 5/17/16 5:21 AM Justin Trudeau's wife asked for help, and a Canadian-style firestorm ensued wpo.st/RS7a1 #PrayForSophie 5/17/16 4:23 AM Zeit fürs Wetter : Das lässt uns auch heute wieder die Schönwetterperiode der vergangenen Woche schmerzlich vermissen. Im Moment gibt es vereinzelt noch Bodenfrost , danach entwickeln sich bei wechselnder, teils auch starker Bewölkung in der Nordosthälfte, später auch im Westen kurze Schauer . Klingt ungemütlich, ist es auch. Mit Höchsttemperaturen von 12 Grad im Südosten und bis 19 Grad am Niederrhein wird es allerdings wieder etwas milder als an den Tagen zuvor . Sie haben immer noch nicht genug? Dann finden Sie die Vorhersage für Ihren Wohn- oder Arbeitsort hier – und wenn Sie mobil unterwegs sind, hier . 5/17/16 4:23 AM 5/17/16 4:15 AM Na, haben Sie auch schon Ihren Kaffee vor sich und vielleicht ein bisschen Milch hineingerührt? Dann wird Sie diese Nachricht vielleicht genauso erschrecken wie mich: Der Preis, den Bauern für einen Liter Frischmilch von den Molkereien erhalten, ist erstmals unter 20 Cent gefallen . Dies sei ein Preisverfall binnen weniger Wochen um weitere 30 Prozent, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung". Preisverhandlungen zwischen Molkereien und Landwirten hätten in manchen Regionen Auszahlungspreise von 19 oder 18 Cent ergeben. Die Bundesregierung will den betroffenen Bauern dem Bericht zufolge mit Hilfszahlungen beispringen. Dafür sollen bis zu 100 Millionen Euro fließen. Show more Tickaroo Liveblog Software


insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
rumans 17.05.2016
1. deutlich ausgesprochen: die Mullahs
wollen ihre Privatkleinbordelle mit Privatzwangsprostituierten durch Kopftuch gegen Offenhaarträgerinnen als Strassenstrich schützen.
black-mamba 17.05.2016
2. Kompetenz?
McDonalds hat doch schon bewiesen, dass man dort schon nicht mit haltbar gemachten Lebensmitteln anständig umgehen kann. Wenn die jetzt auch noch mit frischem Hackfleisch hantieren wollen, stelle ich mir die Frage, wann bei denen Gammelfleisch gefunden wird, das sie Kunden vorsetzen.
Greggi 17.05.2016
3. Nun ja.
Ob frisches Rinderhack gesünder ist als (ehemals) tiefgefrorenes, ist halt die Frage. Irgendwie müssen die ja den Abwärtstrend aufhalten.
thequickeningishappening 17.05.2016
4. Frischfleisch und McDonnald's?
Ich ess mich dick.
Bürger Icks 17.05.2016
5. Ich vermute...
...dieser Minimalteil der Bevölkerung hatte weitaus weniger Probleme mit der Anerkennung, bevor man solch einen politische Korrektheitskampagne losgetreten hat, als würde es um 80% der Bevölkerung gehen. Es gibt soviele wirkliche Probleme, die uns ALLE betreffen, da ist es irgendwie verständlich, wenn Menschen über diese politisch "korrekte" Transgender Kampagne nur mit dem Kopf schütteln können.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.