Newsblog Das war Der Morgen @SPIEGELONLINE am 17.8.2016

Die Nachrichten, Themen und die Presseschau aus Deutschland und der Welt - hier zum Nachlesen.

Mit


Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Michael Kröger beim Start in den Tag.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
8/17/16 5:06 AM Der Weg für die Übernahme des Roboterbauers Kuka durch den chinesischen Midea - Konzern ist frei. Das Bundeswirtschaftsministerium hat die Übernahme geprüft und wird keine weiteren Schritte einleiten , wie ein Sprecher von Minister Sigmar Gabriel sagte.   Das Ministerium werde kein förmliches Prüfverfahren nach dem Außenwirtschaftsrecht eröffnen, so der Sprecher. Die Überprüfung habe keinen Anhaltspunkt dafür ergeben, dass durch die Übernahme die öffentliche Ordnung oder Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland gefährdet werde. 8/17/16 5:03 AM 8/17/16 5:03 AM Popstar Madonna hat ihren Geburtstag mit Freunden und Familie in Kuba gefeiert - und wurde von ihren Fans begeistert empfangen. Vor ihrem Hotel Old Havanna bildete sich eine große Menschentraube. An einen Stadtbummel ganz inkognito war nicht zu denken. Doch das Wort inkognito kennt ein Star wie Madonna wahrscheinlich gar nicht... (Ein Youtube-Video, nur zum Hören.) 8/17/16 4:52 AM Der mutmaßliche Konsum einer gefährlichen chemischen Droge hat eine Studentin in Florida offenbar zu einer Wahnsinnstat getrieben. Die 19-Jährige erstach in Tequesta nördlich von Miami mit großer Brutalität ein offenbar willkürlich ausgewähltes Ehepaar , wie die Polizei mitteilte. Die Verdächtige habe bei der Tat "abnorme Kräfte" entwickelt, sagte Sheriff William Snyder. Die Opfer hätten "derart viele Verletzungen und massive Gewalteinwirkungen erlitten, dass der Gerichtsmediziner wahrscheinlich einige Zeit benötigen wird, bis er uns eine genaue Beschreibung geben kann", sagte der Sheriff. Die Polizei vermutete, die Täterin habe unter dem Einfluss einer Droge gestanden, die als "Flakka" oder "Badesalz" bekannt ist. "Aus unserer Arbeit wissen wir, dass Menschen auf 'Flakka' dieses Verhalten zeigen", sagte Snyder. 8/17/16 4:47 AM   Schauen Sie regelmäßig den "Tatort" ? Dann überspringen Sie diese Meldung einfach. Die anderen bekommen hier schon einmal die Mittel an die Hand, in der Kaffeküche mit ihrem Wissensvorsprung zu prahlen: In der neuen Folge nach der Sommerpause ermitteln die Kölner Kommissare Freddy Schenk und Max Ballauf. Eine Mutter und ihr kleiner Sohn werden ermordet . Die achtjährige Tochter Anna überlebt und bringt seit der Tat kein Wort mehr raus. Ist es ein Familiendrama oder die Rache von Steuersündern, die der Vater als Finanzbeamter auf dem Kieker hatte? Die beiden Kommissare sehen das recht unterschiedlich.   Leider wirkt die Handlung arg konstruiert . Der Zuschauer kann sich schnell denken, wer nur als Ablenkungsverdächtiger dient. Und die Idee, dass ein Kind als einziger Zeuge Bilder von dem malt, was es gesehen hat, und so zur Aufklärung des Falles beiträgt, ist alles andere als neu . Die Spannung in der Folge "Durchgedreht" hält sich trotz des dramatischen Beginns in Grenzen. Nach zweieinhalbmonatiger Sommerpause ist dieser "Tatort" aber allemal besser als noch eine Wiederholung . Foto: dpa Show more Tickaroo Liveblog Software


insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
dieter.ebil 17.08.2016
1.
Ist das nicht etwas dürftig? "Ikea-Kunden hatten bisher ein Privileg: Sie durften Waren auch Jahre nach dem Kauf zurückgeben - ohne Angabe von Gründen. Jetzt ist damit Schluss." Das stand nämlich schon auf der Startseite. Man hätte zumindest nach dem Klick dazuschreiben können, wie das Umtauschrecht in Zukunft aussieht. So ist das eine besonders üble Form von Clickbaiting, meine ich. Schlimmer als bei der Huffington Post irgendwie. Denn da kommt nach dem Klick tatsächlich immer noch eine zusätzliche Information, die nicht in der Überschrift und im Teaser stand, so windig sie auch sein mag. Aber sie ist da bei der Huffington Post.
Aberlour A ' Bunadh 17.08.2016
2. Ein ganzes Jahr zum zu überlegen
Was heißt denn in diesem Zusammenhang "NUR noch ein Jahr Zeit"? Wer nach einem Jahr nach Kauf immer noch nicht weiß, ob der die gekaufte Ware etwas für sie/ihn ist, sollte sich Gedanken bezüglich seiner Entscheidungsfähigkeit machen. Hier geht es ja um Kulanz und nicht um (gesetzliche) Gewährleistungsrechte.
hansriedl 17.08.2016
3. Großrazzia gegen türkische Unternehmen,
1900 Jahre Haftforderung gegen Gülen. 1900 Jahre. Das wird wohl auch der Zeitraum sein, den man in der Türkei braucht um wieder Anschluss an die Moderne zu finden. Türkei - der neue islamistische Superlativ Eine 2.527 Seiten umfassende Anklageschrift allein gegen F.Gülen; zweimal lebenslange Haft plus 1.900 Jahre (!) zusätzlich; Schließung mehrerer Dutzend Zeitungen, Radio- u. TV-Stationen; Suspendierung bzw. Entlassung von mehr als 80.000 Beamten; 17.000 Menschen in U-Haft - und die AKP-Anhänger feiern ihre neue türkische Demokratie. Noch Fragen ...?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.