Newsblog Das war Der Morgen @SPIEGELONLINE am 30.8.2016

Die Nachrichten, Themen und die Presseschau aus Deutschland und der Welt - hier zum Nachlesen.

Mit


Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Michael Kröger beim Start in den Tag.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
8/30/16 4:48 AM Nach schweren Vorwürfen von Menschenrechtlern ist der Chef der mexikanischen Bundespolizei entlassen worden. "Angesichts der jüngsten Ereignisse und auf Anweisung des Präsidenten hat Enrique Galindo seinen Posten aufgegeben", sagte Innenminister Miguel Ángel Osorio Chong gestern.   Vor knapp zwei Wochen hatte die Nationale Menschenrechtskommission (CNDH) einen Bericht vorgelegt, nach dem Bundespolizisten bei einem Einsatz im vergangenen Jahr 22 mutmaßliche Mitglieder eines Drogenkartells erschossen hatten, als sie bereits überwältigt waren. Zudem hätten die Beamten zwei Verdächtige gefoltert und den Tatort nach der Schießerei manipuliert. Die Polizei hatte eine Ranch in der Ortschaft Tanhuato gestürmt , auf der Mitglieder des Drogenkartells Jalisco Nueva Generación militärisch geschult worden sein sollen. Bei dem Einsatz kamen insgesamt 42 Verdächtige und ein Beamter ums Leben. 8/30/16 4:45 AM Kim Dotcom, der in den USA wegen Copyright-Betrugs angeklagte deutsche Internetunternehmer, darf die Gerichtsanhörung um seine mögliche Auslieferung aus Neuseeland im Internet übertragen . Ein Richter in Auckland gab nach anfänglichem Zögern grünes Licht. "Live-Übertragung beginnt morgen", twitterte der 42-Jährige.   Der gebürtige Kieler wehrt sich gegen den Auslieferungsbescheid. Die Berufungsanhörung dazu läuft zur Zeit in Auckland und könnte mehrere Wochen dauern. Die Anwälte der US-Regierung hätten versucht, die Übertragung zu verhindern, berichtete Radio Neuseeland. Sie argumentierten, das könne potenzielle Geschworene beeinflussen, die Dotcom in den USA eines Tages den Prozess machen sollen.   Die USA werfen Dotcom und drei Mitstreitern massiven Copyright-Betrug vor. Er hatte die einst populären Internet-Tauschplattform Megaupload gegründet, auf der Nutzer Musik, Filme und andere Inhalte untereinander austauschten. 8/30/16 4:43 AM 8/30/16 4:40 AM Homer Simpson bekommt mit dem Start der neuen Staffel eine neue deutsche Stimme - heute Abend ab 20.15 Uhr ist sie zum ersten Mal im Fernsehen zu hören. Dann will ProSieben auch das Geheimnis lüften, welchem Synchronsprecher sie gehört.   Der bisherige Sprecher, der der Zeichentrickfigur in Deutschland in allen 26 Staffeln die Stimme lieh, war Norbert Gastell. Er starb im November 2015 im Alter von 86 Jahren. Die Suche nach seinem Nachfolger hat einige Zeit gedauert. "Es war tatsächlich ziemlich schwierig ", sagte Tom Schneider, der die Serie bei ProSieben seit 19 Jahren als Redakteur betreut. "Wir haben 100 Stimmen angehört und ungefähr 30 zum Casting eingeladen." Etliche Fans, die die Stimme am vergangenen Donnerstag bei der Vorführung zweier Folgen in einem Berliner Kino bereits hören konnten, bestätigten, sie klinge fast wie die alte. Show more Tickaroo Liveblog Software


insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
i.dietz 30.08.2016
1. Der Spezies
ist ein Irrenhaus !
rudy532 30.08.2016
2. Four year old thrown off bridge
Vierjaehrige koennen gar nicht anders,als ihrer Mutter zu vertrauen.Einer Mutter,die auf solch unglaubliche Weise diese Vertrauen missbraucht,sollte das Sorgerecht entzogen werden.Und bestraft gehoert sie auch.
HansPa 30.08.2016
3. Top News!
Vielen Dank SPON für die großartigen Top News! Natürlich passiert sowas nur in den USA. Gibt es uns doch das Gefühl das die Amis nicht ganz dicht sind. Soll uns das etwa auch unser Überlegenheitsgefühl stärken? Ist das das Ziel dieser informativen Nachricht?
Alfons Emsig 30.08.2016
4. Westlicher Lebensstil in China
Stars, Internetberühmtheiten und Milliardäre dürfen also in China nicht mehr allzu positiv dargestellt werden. Außer es handelt sich dabei um Chinesen, versteht sich.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.