Newsblog Das war Der Morgen @SPIEGELONLINE am 6.1.2017

Die Nachrichten, Themen und die Presseschau aus Deutschland und der Welt - hier zum Nachlesen.

Mit


Michael Kröger
Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Michael Kröger beim Start in den Tag.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
Das ICCT gehörte zu den Forschungsinstituten, die VWs potemkinsche Abgaswerte entlarvt haben. Jetzt gehen die Umweltschützer mit einer neuen alarmierenden Studie an die Öffentlichkeit: Danach stoßen moderne Dieselautos mehr als doppelt soviel giftige Stickoxide (NOx) aus wie Laster oder Busse. Autos mit der neuen Euro-6-Schadstoffklasse bliesen im realen Betrieb im Schnitt etwa 500 Milligramm NOx pro Kilometer in die Atmosphäre. Bei Lastern und Bussen seien es mit 210 Milligramm weniger als die Hälfte. Messe man den Schadstoffausstoß am Spritverbrauch, seien die Autowerte sogar zehnmal so hoch.   Grund sei, dass bei Lkw und Bussen bereits seit Jahren die Werte im realen Betrieb auf den Straßen gemessen würden und die Grenzwerte dort eingehalten werden müssten. Bei den Autos werden die Grenzwerte zwar bei präparierten Fahrzeugen auf Prüfständen meist eingehalten, die tatsächlichen Werte weichen davon aber weit ab. Dies soll ab Herbst geändert werden, wenn die EU ein neues Messverfahren für die Zulassung einführt, das sich am realen Betrieb orientieren soll. 1/6/17 8:03 AM Und damit geht der "Morgen" für diese Woche wieder zuende. Ich verabschiede mich - wie gewohnt - mit dem Hinweis auf SPIEGEL ONLINE. Den den wichtigsten Themen werden heute Die Pläne Frank-Walter Steinmeyers für seine Amtszeit im Schloss Bellevue zählen. Brüssel-Korrespondent Markus Becker berichtet über die Probleme der EU mit der Erosion demokratischer Kultur . Denn Ungarn, Polen und die Slowakei verabschieden sich zunehmend von den Grundprinzipien der Gemeinschaft. Außerdem beschwören die Liberalen ihre Wiederauferstehnung auf dem Dreikönigstreffen . Und der Sport berichtet über den Abschluss der Vierschanzen-Tournee .    Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Tag und ein erholsames Wochenende.  1/6/17 7:52 AM Das Massaker auf dem Tiananmen-Platz in Peking im Juli 1989 kam für die damalige britische Regierung unter Margaret Thatcher   nicht überraschend . Aus Dokumenten des Nationalarchivs geht hervor, dass das die Möglichkeit  einer gewaltsamen Niederschlagung der Studentenproteste intensiv diskutiert wurde. Man wusste, wie die Stimmung innerhalb der Führung in Peking war. Der damalige Staatschef Deng Xiaoping soll in einem der Papiere mit den Worten zitiert worden sein: "Zweihundert Tote bringen China 20 Jahre Frieden." 1/6/17 7:39 AM Der brasilianische Erstligist AF Chapecoense will 54 Tage nach dem verheerenden Flugzeugabsturz wieder ein Fußballspiel bestreiten. Der Klub, der durch die Tragödie am 28. November 2016 in Kolumbien 19 Spieler und 24 Vereinsmitglieder verloren hatte, soll am 21. Januar zu einem Freundschaftsspiel gegen den Ligarivalen Palmeiras antreten. Chapecoenses neuer Präsident David De Nes Filho spracht von einer Geste der "Solidarität und Größe unseres Schwesterklubs Palmeiras , der uns in dieser Zeit der Trauer und des Wiederaufbaus begleiten möchte." Am Mittwoch hatte der Klub die ersten drei von geplanten 20 Neuverpflichtungen präsentiert. Das erste Pflichtspiel wird Chapecoense am 26. Januar gegen Joinville bestreiten. 1/6/17 7:36 AM David Bowie hat offensichtlich erst drei Monate vor seinem Tod im Januar 2016 von seiner Krebserkrankung erfahren . Bis zuletzt habe er daran geglaubt, er könne wieder gesund werden, sagte Regisseur Johan Renck, der mit Bowie noch ein Video zu seinem neuen Album "Blackstar" gedreht hatte, kurz bevor dieser starb. "Später erfuhr ich, dass Bowie in der Woche des Drehs erfahren hatte, dass die Ärzte keine Hoffnung mehr hatten".  1/6/17 7:25 AM Das Zugunglück im  New   York er Stadtteil Brooklyn mit mehr als hundert Verletzten ist wahrscheinlich auf überhöhte Geschwindigkeit zurückzuführen. Der Pendlerzug der Gesellschaft Long Island Rail Road mehr als doppelt so schnell gefahren wie erlaubt, sagte der Sprecher der Nationalen Verkehrssicherheitsbehörde, Ted Turpin, bei einer Pressekonferenz in New York. Der Zug war am Ende des Gleises gegen Prellblöcke geprallt und entgleist. Mehr als hundert Menschen wurden verletzt. 1/6/17 7:19 AM Und noch ein Geburtstag: An diesem Wochenende feiert die Kinderhilfsorganisation terre des hommes ihr 50-jähriges Jubiläum mit einem Festakt und einer großen Jubiläums-Benefizshow in Osnabrück. Dort hatte das Hilfswerk Ende der 1960er Jahre seine Geschäftsstelle bezogen, nachdem der Schriftsetzer Lutz Beisel den deutschen Ableger der schweizerischen terre-des-hommes-Organisation am 8. Januar 1967 zusammen mit rund 40 Ehrenamtlichen in Stuttgart gegründet hatte.     Anlass für die Gründung waren die Bilder aus dem Vietnam-Krieg. In den ersten Jahren kümmerte sich das Hilfswerk um die medizinische Versorgung von kriegsversehrten Kindern aus Vietnam und dem afrikanischen Biafra . In den 1970er Jahren war die Vermittlung von verlassenen Kindern an deutsche Adoptiveltern ein Schwerpunkt der Arbeit. Seit 1980 will das Hilfswerk die strukturellen Ursachen von Not und Unterdrückung mit Kampagnen und Lobbyarbeit bekämpfen. 1/6/17 7:13 AM 1/6/17 7:12 AM Mit mächtiger Stimme und ausladenden, verlockenden Gesten flirtet sie seit 60 Jahren mit ihrem Publikum. Glanz, Magie, Pailletten und Federboas - ihre Bühnenroben inspirieren Songs wie "Big Spender", Traumgebilde, die von den Sehnsüchten der jungen Shirley Bassey erzählen. "Ja, meine Show war sexy und mein Kleid hatte Schlitze bis hier, aber ich überließ viel der Fantasie. Ich habe nie alles gezeigt", sagte sie der "Daily Mail". Das erste Kleid, das ihr auf den Körper geschneidert wurde, ist mit 150.000 Kristallen besetzt und heute in einem Wiener Museum ausgestellt.   "Ich hätte nie gedacht, dass ich so weit kommen würde, und dann auch noch eine Dame werde", verriet Bassey der BBC an Weihnachten in einer Sondersendung anlässlich ihres Jubiläums. Am Sonntag feiert sie ihren (80.) Geburtstag mit ihrer Familie.  1/6/17 7:05 AM Kurz vor seinem Abschied aus dem Weißen Haus will US-Präsident Barack Obama noch einmal feiern. Er und seine Frau Michelle planen für heute Abend eine Abschiedsparty mit engen Freunden und Großspendern. Viele Prominente stehen demnach auf der Gästeliste, darunter laut "Washington Post" die Musiker Usher, Beyoncé, Jay-Z, Stevie Wonder, die Regisseure George Lucas und J.J. Abrams sowie Schauspieler Bradley Cooper . Eine offizielle Bestätigung der Feier gab es vom Weißen Haus bislang nicht. Obama hatte dem "People"-Magazin im Dezember verraten: "Wir werden eine große Party feiern, bevor wir das Weiße Haus verlassen." Der US-Musiker Chance the Rapper twitterte gestern, er sei auf dem Weg nach Washington, "um einen der größten US-Präsidenten der Geschichte zu verabschieden".      Am 20. Januar wird der künftige US-Präsident Donald Trump offiziell vereidigt. Der 70-Jährige hat Medienberichten zufolge einige Probleme , prominente Gäste für die Zeremonie seiner Amtseinführung zu finden . 1/6/17 7:00 AM Angesichts der Gräueltaten und der unfassbaren Brutalität, mit der Al-Qaida und IS regelmäßig die zivilisierte Welt erschüttern, mutet die öffentliche Klage des neuen Qaida-Chefs Aiman al-Sawahiri geradezu anmutig an. In einer Audiobotschaft beschwerte sich der Terrorist über Verleumdungen durch IS-Oberhaupt Abu Bakr al-Bagdadi. "Er hat Lügen über uns verbreitet, behauptet, dass wir die Tyrannei nicht anprangern", zitierte das auf die Überwachung islamistischer Internetseiten spezialisierte Unternehmen Site aus al-Sawahiris Audiobotschaft. Außerdem sei es falsch, dass er Anschläge auf Schiiten abgelehnt habe, sagte al-Sawahiri laut Site. Vielmehr habe er seine Kämpfer im Irak angewiesen, statt mit Anschlägen auf Märkte oder Moscheen Zivilisten zu töten, gegen die vornehmlich schiitischen Sicherheitskräfte im Irak sowie gegen schiitische Milizen zu kämpfen. Außerdem habe al-Bagdadi fälschlicherweise behauptet, Al-Qaida habe Ägyptens früheren islamistischen Staatschef Mohammed Mursi unterstützt, der 2013 gestürzt wurde. 1/6/17 6:45 AM Der beste deutsche Profi Max   Hopp  setzt sich für die Aufnahme von Darts in das Programm der Olympischen Spiele  ein. "Das wäre super! Darts sollte unbedingt olympisch werden, das würde der Sportart sehr helfen", sagte der 20 Jahre alte Hesse dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Bei der vergangenen WM in London war Hopp in der zweiten Runde klar am Belgier Kim Huybrechts gescheitert.  1/6/17 6:43 AM Der chinesische Technologiekonzern  Huawei  will den iPhone-Konzern Apple  beim Smartphone-Absatz überholen . Im vergangenen Jahr habe Huawei mit 139 Millionen verkauften Mobiltelefonen Platz drei der Liste der weltgrößten Smartphone-Anbieter erreicht, sagte der Chef des Konsumentengeschäfts, Richard Yu, auf der Technologiemesse CES in Las Vegas. "Wir werden in absehbarer Zeit auf Platz zwei vorrücken". Die Branche wird derzeit von dem südkoreanischen Elektroriesen Samsung vor Apple angeführt. Der Erfolg von Huawei sei unter anderen auf die Anstrengungen in der Forschung und Entwicklung zurückzuführen, betonte Yu. In den vergangenen zehn Jahren habe man umgerechnet 38 Milliarden Dollar dafür ausgegeben. Yu trat damit auch Vorbehalten entgegen, Huawei bediene sich beim geistigen Eigentum von Wettbewerbern im Westen.    1/6/17 6:37 AM In Berlin-Marzahn hat ein Kunde eines Supermarkts einen Raubüberfall vereitelt . Der 30-Jährige habe am Mittwochabend einen maskierten Mann aufgehalten, der das Geschäft gerade ausrauben wollte, teilte die Polizei heute morgen mit. Nach derzeitigem Ermittlungsstand betrat der Maskierte das Geschäft gegen 22 Uhr, bedrohte eine Angestellte mit einem Messer und forderte Geld. Der 30-Jährige bemerkte das und stellte sich dem Mann in den Weg . Anschließend rang der Mann den Maskierten mit der Hilfe zweier Angestellter zu Boden und fixierte ihn bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei. 1/6/17 6:34 AM In Indien deutet sich eine Änderung in der Tonlage der öffentliche Debatte über sexuelle Belästigung an. Die Überzeugung, dass die Frauen "selbst schuld" seien, wird jedenfalls nicht mehr ohne Widerspruch auch von prominenter Stelle hingenommen. Jetzt sah sich sogar der Innenminister des indischen Bundesstaats Karnataka , G. Parameshwara, genötigt, eine entsprechende ihm zugeschriebene Aussage richtigzustellen . "Ich wurde falsch zitiert", sagte er auf einer Pressekonferenz. " Der Vorfall bereitet mir großen Schmerz . Die Polizei arbeitet an dem Fall."   Einen Tag nach den Neujahrsfeiern war bekannt geworden, dass Frauen in der Silvesternacht massenweise auf offener Straße belästigt worden sind. Parameshwara wurde von zahlreichen Medien zitiert, dass "solche Dinge eben passieren". Demnach kritisierte er nicht die vermuteten Taten, sondern die jungen Frauen Indiens dafür, dass sie einen zu westlichen Lebensstil hätten.    Die Äußerungen sorgten für einen Aufschrei. "Die Nacht der Schande von Bangalore" hat sich in Zeitungen und Fernsehsendern des Landes als Oberbegriff für den Jahreswechsel auf 2017 etabliert. Parameshwara wurde öffentlich für seine frauenfeindlichen Äußerungen kritisiert, auch von hochrangigen Beamten der Zentralregierung in Neu-Delhi. Inzwischen hat die Polizei in Bangalore vier Verdächtige festgenommen und sondiert nach eigener Aussage die Aufnahmen von mehr als 40 Überwachungskameras, um weitere Fälle aufzudecken.  1/6/17 6:23 AM     Die winterliche Sturmflut an der Ostsee ist gerade abgeklungen, jetzt herrscht in weiten Teilen Deutschlands eisige  Kälte . In der Nacht zum Freitag zeigte das Thermometer in einigen Großstädten bis zu minus zehn Grad an (Berlin kam mit minus fünf Grad vergleichsweise milde davon), auf der Zugspitze wurden sogar minus 25 Grad erreicht. Auch tagsüber soll es eisig bleiben: Der Deutsche Wetterdienst erwartet Temperaturen von null bis minus acht Grad , immerhin begleitet von viel Sonnenschein. In der Nacht zum Samstag könnte arktische Polarluft zu neuen Tiefstwerten führen. Angesichts der Frostnächte bereiten viele Städte Unterkünfte für Obdachlose vor.  Am Samstag wird in der Mitte und im Osten Deutschlands Schnee erwartet, während es im Westen und Nordwesten bei milderen Temperaturen regnen dürfte. Grund zur Freude haben die Wintersportler: In den Skigebieten unter anderem im Schwarzwald und im Harz sind bereits etliche Skipisten geöffnet. Wenn Sie mehr über das Wetter in Ihrer Region wissen wollen, klicken Sie bitte hier . Smartphone-Nutzern empfehle ich diesen Link .    Foto: dpa 1/6/17 6:14 AM 1/6/17 6:13 AM Diplomatie ging früher irgendwie anders: Statt diskreter Hinweise am Rande eines Dinners oder diplomatischer Noten tauschen die Staatsvertreter ihre Positionen in aller Öffentlichkeit aus. Zum Mittel "öffentliche Attacke" hat jetzt auch die japanische Regierung gegriffen, nachdem Donald Trump den Autobauer Toyota wegen seiner Fabrikpläne in Mexiko kritisiert hat. " Japanische Autobauer leisten signifikante Beiträge bezüglich Arbeitsplätzen in den Vereinigten Staaten. Es ist wichtig, dass ihre Bemühungen und Ergebnisse breit akzeptiert werden", sagte der Minister für Wirtschaft, Handel und Industrie, Hiroshige Seko, der Nachrichtenagentur Kyodo zufolge.   Toyotas Aktie hatte an der Börse Tokio in einer ersten Reaktion auf Trumps Twitter-Angriff nachgegeben.    1/6/17 6:02 AM Sie haben bestimmt noch den Rat Ihrer Eltern in Erinnerung: Bloß nicht ohne Mütze oder gar mit nassen Haaren in die Kälte! Dem Volksmund nach kann ein kalter Kopf Krankmacher sein - wer sich nicht warm genug angezogen hat, trägt demnach selbst Schuld für triefende Nase, Fieber und Husten. Zwar macht Kälte allein Experten zufolge nicht unbedingt krank - ganz ohne Wirkung sind die Temperaturen aber nicht.  Grippeviren beispielsweise überlebten länger in der äußeren Umgebung, je trockener und kälter es ist, sagt Silke Buda vom Robert Koch-Institut. Gerade Kinder können recht schnell auskühlen . Dann werden einige Funktionen heruntergefahren , darunter auch die Abwehr .   Zu allem Überfluss ist die Grippewelle dieses Winters unabhängig von der aktuellen Kälte losgerollt : Experten sehen den Beginn einige Wochen früher als in den vergangenen beiden Saisons, und zwar kurz vor Weihnachten 2016. "Es gibt schon eine deutliche Viruszirkulation", betont Buda. Betroffen sind demnach bislang ältere Menschen insbesondere bei schweren Krankheitsverläufen. Der große Schwung dürfte also noch kommen.    1/6/17 5:50 AM 1/6/17 5:49 AM 1/6/17 5:49 AM 1/6/17 5:49 AM 1/6/17 5:48 AM     Hollywood nimmt Abschied von Debbie Reynolds und ihrer Tochter Carrie Fisher . Angehörige und Freunde sind gestern noch einmal zusammengekommen, um gemeinsam über den Verlust der beiden verstorbenen Hollywood-Stars zu trauern. Die Schauspielerinnen Meryl Streep, Holly Hunter und Ellen Barkin zählten zu den Gästen der privaten Zeremonie in der luxuriösen Wohnanlage in Beverly Hills, in der Reynolds und Fisher Tür an Tür gewohnt hatten. Fisher, die vor allem als Prinzessin Leia in den "Star Wars"-Filmen bekannt wurde, war Ende Dezember gestorben. Die 60-Jährige hatte einige Tage zuvor einen Herzstillstand erlitten. Nur einen Tag nach dem Tod ihrer Tochter erlag Reynolds im Alter von 84 Jahren einem Schlaganfall. Beide sollten am Freitag auf dem Friedhof Forest Lawn Memorial Park in Hollywood beigesetzt werden, auf dem bereits Stars wie Bette Davis und Buster Keaton ihre letzte Ruhestätte haben. Foto: dpa 1/6/17 5:37 AM     Über Jahre wurde in Deutschland zu wenig gebaut . Das Ergebnis: In vielen deutschen Städten suchen Mieter händeringend bezahlbare Wohnungen. Das wird sich auch so schnell nicht ändern. Die offizielle Zielmarke von 400.000 neuen Wohnungen im Jahr ist in weiter Ferne. Wir gehen für 2016 insgesamt von etwa 300.000 Wohnungsfertigstellungen aus - davon 260.000 Einheiten in neu errichteten Wohngebäuden", sagte Ludwig Dorffmeister, der Wohnungsbaufachmann des Münchner ifo-Instituts.  2017 , schätzen die Wissenschaftler, sei mit rund 325.000 neuen Wohnungen zu rechnen, 2018 mit etwa 335.000.   Dorffmeister nennt mehrere Gründe für die Misere: zu wenig geeignete Grundstücke , Bürokratie und die Auslastung der Handwerker : "Der Mangel an Bauflächen, die diversen, zumeist kostentreibenden Vorschriften - auch in Bezug auf die eigentlich gewünschte Nachverdichtung - aber ebenso die Kapazitätsengpässe im Ausbaugewerbe haben eine enorm bremsende Wirkung auf die Wohnungsbautätigkeit", sagte der Wissenschaftler.   Foto: dpa 1/6/17 5:24 AM Der scheidende US-Vizepräsident Joe   Biden  und Donald Trump - die beiden werden in diesem Leben keine Freunde mehr. Beide lassen kaum eine Gelegenheit aus, schlecht übereinander zu reden. Diesmal war Biden am Zug. In einem Interview mit dem Sender PBS empfahl er Trump, ein besonneneres Verhalten an den Tag zu legen. "Werd erwachsen, Donald" , sagte Biden .  "Du bist Präsident. Du musst etwas tun. Zeig uns, was Du kannst", fügte der 74-Jährige hinzu, während er sich ein Grinsen nicht verkneifen konnte.  Die Journalistin Judy Woodruff hatte Biden auf jüngste Äußerungen Trumps angesprochen, in denen der designierte Präsident etwa einen führenden Demokraten als "Oberclown" bezeichnet hatte. Biden sagte, man werde Trump bald an konkreter Politik messen können. "Es wird sehr viel klarer sein, wofür er steht und wofür nicht (...), sobald wir erst einmal über Detailfragen diskutieren, die das Leben der Menschen betreffen." 1/6/17 5:18 AM In Syrien gehen die Kämpfe ungeachtet der Feuerpause weiter. Die syrische Armee will dabei um jeden Preis ein Tal bei Damaskus zurückerobern, um Rebellen die Kontrolle über wichtige Süßwasserquellen zu entreißen. In den vergangenen 48 Stunden hätten das Militär und Hisbollah-Kämpfer das Gebiet verstärkt beschossen und aus der Luft bombardiert, sagten Bewohner und Rebellen am frühen Morgen. Entscheidend vorangekommen seien die Regierungskräfte jedoch bislang nicht bei ihrem Versuch, in das Tal vorzudringen. Ein Angebot der Regierung, das Gebiet zu verlassen und in die von Rebellen gehaltene Provinz Idlib abzuziehen, lehnten die Aufständischen ab. 1/6/17 5:01 AM 1/6/17 5:01 AM Guten Morgen verehrte Leserinnen und Leser. Ich begrüße Sie zum letzen "Morgen" von SPIEGEL ONLINE vor dem Wochenende. Heute wieder aus dem kälte-erstarrten Berlin - und mit Nachrichten aus aller Welt. Show more Tickaroo Liveblog Software


insgesamt 38 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
silenced 06.01.2017
1.
Letzte vor dem Wochenende? In Bayern zum Beispiel ist schon im Wochenende, da hier heute Feiertag ist. Mit Ausnahme natürlicher derer die in Schichten arbeiten.
räbbi 06.01.2017
2.
...zu den Dieseln...absolut nix neues. Wenn man sich zum Beispiel die Verbrauchswerte eines modernen Traktors ansieht, dann gilt die grobe Faustregel "1 Liter AdBlue auf 10 Liter Diesel". Wie es ein PKW schafft, mit einem 10 oder 20 Liter Tank von Inspektion zu Inspektion zu kommen?...naja wir wissen's inzwischen.
herm16 06.01.2017
3. man
muss vorsichtig sein bei solchen Aussagen, sind Umweltschützer! Ich glaube so etwas erst, wenn ein unabhängiges Institut des bestätigt
MisterD 06.01.2017
4.
Jahrzehntelang war der Diesel das Mittel der Wahl, politisch extrem gefördert, weil CO2-arm... nun lässt man also die Dieselfahrer fallen, entwertet ihre PKW über Nacht gegen 0 und lässt sie in Zukunft Benziner kaufen. Vor allem Vielfahrer kann das schnell ruinieren, denn Benzin kostet ein 20% mehr und der Karren verbraucht davon auch noch 20% mehr... Die Vernichtung des Industriestandortes Deutschland geht weiter...
niemalsnicht 06.01.2017
5. Moderne Dieselautos belasten Umwelt doppelt so stark wie Lkw
Oh man. Da haben die Medien mal wieder Futter für Ihre Kanonen gefunden, um die deutsche Fahrzeugindustrie äußerst sachlich in Grund und Boden zu Bashen. Frage mich was die Journalisten sonst so machen. Schlafen?? Erste Untersuchungen und Ergebnisse dazu sind glaube ich schon älter als der Abgassakandal. Ich wollte es selbst nicht glauben, als ein Forumuser vor über einem Jahr hier so eine Aussage in dem Raum stellte und wollte Ihn als Spinner abtun. Kurzes Suche bei einer großen Suchmaschine brachte mich jedoch zu einer Seite die älter als der Abgaskandal war, wo dies dargelegt wurde. Erstaunlich eigentlich. Für mich eher ein positives Signal, da es zeigt, dass man die Abgasproblematik bei Diesel Pkw ohne Probleme in den Griff bekommen könnte, wenn man die Abgase entsprechend nachbehandeln würde wie bei Lkw. Hier wird aber gleich wieder mit "belasten Umwelt doppelt so stark" gepoltert. Dabei ist diese Aussage noch nicht einmal richtig. Zu Belastungen gehört auch CO2 und das ist nun mal zwangsläufig an den Kraftstoffverbrauch gebunden und der ist bei Lkw höher. Es geht hier im Stickoxide, steht zwar im Artikel auch richtig, die Überschrift suggeriert dem schnellen Leser aber wieder etwas anderes. Das ICC will sich hier mal wieder nur wichtig machen. Jetzt wird wieder kalter Kaffee aufgewärmt.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.