Newsblog Das war Der Morgen @SPIEGELONLINE am 26.1.2017

Die Nachrichten, Themen und die Presseschau aus Deutschland und der Welt - hier zum Nachlesen.

Mit


Armin Himmelrath
Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Armin Himmelrath beim Start in den Tag - hier finden Sie den Autor bei Twitter.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
Der neue Laden in New York, der rohen Keksteig anbietet, stößt bei Ihnen ja auf enormes Interesse. Welchen ungebackenen Teig essen Sie am liebsten? Den Finger in den Keksteig tunken und dann einen dicken Batzen rohen Teig schlecken – nicht nur Kinder verbinden solche Vorstellungen mit wohligen Gefühlen. Eine New Yorker Existenzgründerin hat daraus eine Geschäftsidee gemacht: In ihrem Laden „ Do “ (gesprochen wie das englische Wort „dough“, also Teig) verkauft Kristen Tomlan ungebackenen Keksteig seit gestern gleich kugelweise im Becher. Rund 15 Sorten sind im Angebot , darunter der Klassiker mit Schokoladenstückchen, aber auch hauseigene Mischungen mit Karamell, Salz und Erdnussbutter. Wem ein Becher oder eine Waffel nicht reicht, kann sich mit Eiscreme, Streuseln - und eben rohem Teig ganze Dessert-Sandwiches zusammenstellen.   Stundenlang hat Kristen Tomlan früher ihrer Mutter, die Kochbücher schrieb und Kochkurse gab, beim Backen zugesehen. Die zündende Idee für die Produktion von Keksteig sei ihr auf einem Ausflug mit Freundinnen nach Philadelphia gekommen, wo sie einen eigentlich zum Backen gedachten, tiefgekühlten Becher Teig letztlich roh aßen. Bei Eröffnung des Ladens standen Dutzende New Yorker Schlange. „Es liegt definitiv ein unbestreitbarer Kick darin, den geschmeidigen, süßen Geschmack direkt aus der Rührschüssel zu genießen“, so Tomlan. Sorgen über Bauchschmerzen und Infektionen durch Salmonellen oder andere Bakterien müssten Teig-Fans aber nicht haben: Weil Eier pasteurisiert und das Mehl hitzebehandelt würden, bestehe kein Risiko. Außer vielleicht, sich schlicht zu überfressen. Foto: dpa 1/26/17 8:01 AM Während hier erste Eilmeldungen über Versorgungsengpässe bei Backzutaten einlaufen, geht der "Morgen" zu Ende. Ich danke Ihnen herzlich für Ihr Interesse und die Rückmeldungen! Die Kolleginnen und Kollegen in den Ressorts werden Sie den Tag über auf dem Laufenden halten - zum Beispiel, wenn Donald Trump gleich nach dem Aufstehen von der Bettkante seine ersten Tweets absetzt. Vor allem aber bei allen wichtigen Entwicklungen in Deutschland und der Welt. Kommen Sie gut durch den Donnerstag, bis bald! 1/26/17 7:55 AM Noch ein letztes Mal für heute Morgen: Tiere. Der Percussion-Hund mit dem ausgeprägten Rhythmusgefühl . Extrem cooler Typ.   1/26/17 7:50 AM Den besten, zum rohen Verzehr geeigneten Keks- oder Kuchenteig zu finden, ist ganz schön schwer - zu unterschiedlich sind die Vorlieben, wie unsere kleine Umfrage ergeben hat. Demnach ist Muffinteig mit Schokostückchen zwar Ihr absoluter Favorit (rund 50 Prozent der "Morgen"-Leser schlecken den am liebsten), aber bei Waffel- und Hefeteig gibt es fast einen Gleichstand (jeweils rund 13 Prozent). Deshalb gibt’s jetzt, ganz subjektiv, mein einschlägiges Schleck-Lieblingsrezept. Es geht um süßen Hefeteig (für alle Allergiker: ohne Ei!). Nehmen Sie • 500 g Mehl • 50 g Zucker • 1 Päckchen Trockenhefe • 80 g zerlassene Butter • 250 ml Milch • eine Prise Salz und nach Wunsch vielleicht noch etwas Kardamon und lassen Sie alles zusammen zu einem schönen Teig kneten (Rührgerät) oder besorgen das selbst (Hände). Dann stellen Sie den Teig 20 Minuten neben die Heizung oder an einen anderen warmen Ort. Aber Obacht: Wer diese Menge komplett roh isst, bekommt garantiert Magenschmerzen. Sagen Sie hinterher also nicht, ich hätte Sie nicht gewarnt!   Fast ein Viertel der "Morgen"-Leser mag übrigens gar keinen rohen Teig .   (Anmerkung: Ulrich Czisla wies mich gerade richtigerweise darauf hin, dass 500 g Hefe doch wohl ein bisschen viel Treibmittel seien. Ich habe das jetzt korrigiert, es geht natürlich um 500 g Mehl. Danke!) 1/26/17 7:40 AM 1/26/17 7:37 AM Heute und morgen dreht sich das SPD-Personalkarussell: Frank-Walter Steinmeier startet zu seiner letzten Dienstreise als Außenminister nach Paris. Sigmar Gabriel wird im Bundestag letztmals als Wirtschaftsminister eine Regierungserklärung abgeben. Morgen dann soll der scheidende SPD-Chef ins Auswärtige Amt wechseln. Brigitte Zypries wird dann Wirtschaftsministerin - so der Plan. 1/26/17 7:31 AM Der rohe Keksteig bewegt Sie weiter. Lassen Sie uns teilhaben an Ihrem Lieblingsrezept zum Wegschlecken : schnell per Mail an armin.himmelrath@spiegel.de, ich werde das beste Rezept hier veröffentlichen. Was die New Yorker können, können wir doch wohl schon lange! 1/26/17 7:27 AM "Es ist wie beim Fußball: Ganz egal, wer kommt, es muss gewonnen werden." (Unions-Fraktionsvorsitzender Volker Kauder gerade eben im ARD-Morgenmagazin zur SPD-Kanzlerkandidatur von Martin Schulz) 1/26/17 7:20 AM Ich schulde Ihnen noch die Wetteraussichten . Die sind meistenteils sonnig, wie Sie der Grafik unschwer entnehmen können.     Die Höchstwerte bewegen sich je nach Sonnenschein in der Nordhälfte zwischen -2 und +4 Grad, in der Südhälfte zwischen -4 und +1 Grad, entlang und südlich der Donau zum Teil auch noch darunter. Wie es genau bei Ihnen wird, können Sie postleitzahlengenau hier herausfinden . Und wenn Sie schon am Rechner sitzen, haben wir auch eine Version für große Bildschirme für Sie parat. 1/26/17 7:14 AM Im Endspiel der Australian Open kommt es am Samstag noch einmal zum Schwestern-Duell zwischen Serena und Venus Williams . Die 35 Jahre alte Rekordsiegerin Serena Williams hatte im Halbfinale keine Probleme mit der 34-jährigen Kroatin Mirjana Lucic-Baroni und siegte 6:2, 6:1. Mit einem siebten Titel würde die Amerikanerin die im Achtelfinale ausgeschiedene Titelverteidigerin Angelique Kerber wieder als Weltranglisten-Erste ablösen. Venus Williams zog zuvor nach 14 Jahren Wartezeit in ihr zweites Endspiel in Melbourne ein - "Der Morgen"-Leser wissen das bereits (siehe den Eintrag um 7:07 Uhr). 1/26/17 7:11 AM Neven Subotic von Borussia Dortmund steht nach übereinstimmenden Medienberichten vor einem Wechsel zum Bundesligakonkurrenten 1. FC Köln . Der Fußballprofi solle heute schon den obligatorischen Medizincheck bei den Kölnern absolvieren, hieß es. Der 28 Jahre alte Verteidiger soll beim FC Mergim Mavraj ersetzen, der zum Hamburger SV gewechselt ist. Subotic soll von den Kölnern bis zum Saisonende ausgeliehen werden. Nach einer Knieverletzung war der Serbe erst gestern beim BVB wieder ins Mannschaftstraining zurückgekehrt.   1/26/17 7:06 AM Und noch ein schönes Tiervideo: Hund rettet Hund . Hach, da geht einem doch das Herz auf.   1/26/17 7:00 AM   Der Nachrichtenüberblick um 8 Uhr: • Die Bergungsarbeiten nach dem Lawinenunglück in Italien sind abgeschlossen. 29 Menschen konnten nur noch tot geborgen werden . • Mexiko reagiert empört und zornig auf Trumps Mauerbau-Dekret. Die Beziehungen zwischen beiden Staaten drohen Schaden zu nehmen . • Sie planten Anschläge auf Ausländer, Juden, Polizisten : Die Durchsuchungen und Festnahmen im rechtsextremen Reichsbürger-Milieu haben erschreckende Einblicke in die Gewaltbereitschaft Rechtsextremer ermöglicht. 1/26/17 6:54 AM Das dürfte in manchen Familien für Unruhe sorgen: Die Tarifverhandlungen für Coca-Cola-Beschäftigten in Deutschland sind schon in der ersten Runde geplatzt. 8000 Arbeitnehmer sind betroffen - jetzt will die Gewerkschaft streiken . 1/26/17 6:44 AM   Wir machen weiter mit den Tiergeschichten hier im “Morgen”. Sie kennen sicherlich den Scherz, während einer Fotoaufnahme schnell mal eben im Hintergrund ins Bild zu springen? Photobombing heißt das bei denen, die so etwas öfter machen. Und ganz ähnlich erlebte das jetzt ein 10-jähriger Surfer in Australien: Eden Hasson war am Samurai Beach, einem Strand 180 Kilometer nördlich von Sydney, mit seinem Surfbrett auf dem Wasser. Sein Vater Chris machte Bilder – und entdeckte später auf einem Foto einen Hai, der sich ins Bild gemogelt hatte und unmittelbar neben seinem Sohn unter der Wasseroberfläche schwamm. Haiexperten identifizierten das Tier als kleinen Weißen Hai von ungefähr zweieinhalb Metern Länge. Der surfende Eden hatte das Tier gar nicht bemerkt – und wurde auch nicht verletzt. Foto: AP 1/26/17 6:40 AM 1/26/17 6:36 AM In Großbritannien haben die Autohersteller ihre Investitionszusagen wegen des Brexit deutlich heruntergefahren . 2016 sei das Volumen der angekündigten Investitionen um ein Drittel auf 1,66 Milliarden Pfund eingebrochen, teilte der britische Autoverband SMMT in London mit. Verbandschef Mike Hawes warnte deshalb vor zu eiligen Handelsabkommen im Zusammenhang mit dem geplanten Austritt Großbritanniens aus der EU. Dies könnte zu unreparierbaren Schäden für die britische Autoindustrie führen. 1/26/17 6:28 AM New Yorks Bürgermeister Bill De Blasio hält an seinem Widerstand gegen die Einwanderungspolitik des neuen US-Präsidenten Donald Trump fest. Er werde gegen die von Trump angekündigten Haushaltskürzungen für Städte kämpfen, die es ablehnen, Einwanderer ohne Aufenthaltsrecht an die Bundesbehörden auszuliefern, sagte der Demokrat De Blasio. Sollte New York tatsächlich der Geldhahn zugedreht werden, werde er vor Gericht ziehen. Trump hatte am Mittwoch verfügt, für sogenannte sanctuary cities (etwa: "Zufluchtsstädte") sämtliche Bundesmittel zu kürzen, bei denen dies rechtlich möglich ist. Mehr als 200 Städte, darunter die größten Metropolen des Landes, und rund 300 Kreise und Kommunen nehmen derzeit für sich den Status als "Zufluchtsstädte" in Anspruch und melden Einwanderer ohne Aufenthaltsrecht nicht an die Bundesbehörden weiter. Von diesen Einwanderern gibt es in den USA schätzungsweise elf Millionen. 1/26/17 6:17 AM   Bei den schweren Waldbränden im Süden Chiles sind nach jüngsten Angaben mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. Vier Feuerwehrleute und zwei Polizisten seien im Einsatz gestorben, sagte Innenminister Mario Fernández. Nachdem in den vergangenen Tagen bereits drei Feuerwehrleute getötet worden waren, starben am Mittwoch drei weitere Einsatzkräfte. Die beiden Polizisten wurden demnach tot in einem Fluss gefunden, ein weiterer Feuerwehrmann kam bei dem Versuch ums Leben, eine Familie aus ihrem Haus nahe der Stadt Constitución in Sicherheit zu bringen. Den Bränden fielen nach Behördenangaben bislang rund 238.000 Hektar Land zum Opfer, gut 4000 Bewohner der dünn besiedelten Region mussten ihre Häuser verlassen . Foto: Reuters 1/26/17 6:07 AM   Venus Williams steht nach 14 Jahren wieder im Finale der Australian Open und ist mit 36 Jahren die bislang älteste Endspiel-Teilnehmerin von Melbourne in der Open Era. Die an Position 13 gesetzte Williams besiegte im Halbfinale die ungesetzte Kerber-Bezwingerin Coco Vandeweghe mit 6:7 (3:7), 6:2, 6:3 und führte danach auf dem Centre Court ein flottes Tänzchen auf. "Der Sieg bedeutet mir so viel. Dass ich die Möglichkeit habe, andere damit zu inspirieren, ist ein Traum", sagte Williams. Noch nie zuvor hatte in der Open Era bei den Australian Open eine Spielerin nach so langer Zeit erneut das Finale erreicht. Bislang waren sieben Jahre das Maximum. Foto: AP 1/26/17 6:00 AM   7 Uhr, ein schneller Überblick über die Nachrichtenlage : • Donald Trump spaltet weiter die Öffentlichkeit. Mexikanische Politiker reagieren erbost auf den angeschobenen Mauerbau, für Syrien fordert Trump die Einrichtung von Schutzzonen . • Das CSU-Lieblingsprojekt PKW-Maut , gestern vom Bundeskabinett beschlossen, stößt in den Nachbarländern weiter auf heftige Ablehnung . • Die SPD ist weiter in Jubelstimmung , Martin Schulz wird fast wie ein Heilsbringer gefeiert. Kann er die hohen Erwartungen einlösen? Mein Kollege Christoph Twickel über die gestrige Maischberger-SPD-Sendung . 1/26/17 5:53 AM Damit dieser Morgen mit seinen ganzen Nachrichten nicht zu schwermütig daherkommt, schauen wir einfach nochmal in die Sammlung skurriler Tierfilme , die da im Netz so feilgeboten werden. Kennen Sie diese quietschenden Hundespielzeuge, die einem den letzten Nerv rauben können? Sogar Pferde scheinen sich für diese Art von Unterhaltung zu begeistern. 1/26/17 5:48 AM Die Rückholung des deutschen Atommülls aus französischen und englischen Wiederaufarbeitungsanlagen beginnt wohl frühestens 2019. Das berichtete die " Neue Osnabrücker Zeitung ". 26 Castorbehälter aus La Hague und Sellafield sollen nach ihrer Rückführung demnach in den Zwischenlagern an den Atomkraftwerken Philippsburg, Brokdorf, Biblis und Isar gelagert werden. Nach Angaben des Bundesumweltministeriums hätten die Lagerbetreiber bislang aber noch keine dafür notwendigen Änderungsanträge gestellt, berichtete die Zeitung. Neben den Castorbehältern muss Deutschland dem Bericht zufolge noch mehr als hundert Behälter mit mittelradioaktivem Abfall aus Frankreich zurücknehmen. "Diese können aus technischen Gründen voraussichtlich erst nach dem Jahr 2025 zurückgeführt werden", erklärte eine Ministeriumssprecherin. 1/26/17 5:39 AM Rechtsextremismus-Experte Fabian Virchow von der Hochschule Düsseldorf sieht eine gestiegene Bedrohung durch Rechtsextremisten . „Das Niveau rechtsextremer Gewalt hat definitiv zugenommen“, sagte Virchow der Deutschen Presse-Agentur. Dabei gehe es um ein zahlenmäßiges Plus rechter Gewalttaten wie auch um den Einsatz von Sprengmitteln. „Es gibt in vielerlei Hinsicht eine Entgrenzung rechter Gewalt“, so Virchow, der in Düsseldorf den Forschungsschwerpunkt Rechtsextremismus und Neonazismus leitet. Am Mittwoch hatte die Polizei bei Razzien gegen Rechtsextremisten in sechs Bundesländern Waffen, Munition und Sprengstoff sichergestellt und zwei Verdächtige vorläufig festgenommen .   1/26/17 5:30 AM Auf einigen Endgeräten scheint der Film mit dem depressiven Meerschweinchen nicht angezeigt zu werden. In diesem Fall folgen Sie bitte einfach diesem Link hier . Es lohnt sich. 1/26/17 5:30 AM Können Meerschweinchen existenzielle Lebenskrisen durchmachen? Ich fürchte: ja. Wenn Sie diesen Film gesehen haben, werden Sie mir zustimmen.     1/26/17 5:27 AM Nach dem Lawinenunglück in Italien sind alle noch Vermissten tot aus den Trümmern des Hotels in den Abruzzen geborgen worden. 29 Leichen seien insgesamt gefunden worden, teilte die Feuerwehr am frühen Morgen mit. Die Hoffnungen auf weitere Überlebende - elf Personen waren gerettet worden - haben sich damit leider nicht erfüllt. 1/26/17 5:20 AM Heute fällt wahrscheinlich das Urteil: Nach rund dreimonatigem Prozess will das Oberlandesgericht in Celle das Verfahren gegen die mutmaßlich von der Terrormiliz 'Islamischer Staat' (IS) angestiftete Messerstecherin Safia S . abschließen. Die 16-Jährige hatte vor knapp einem Jahr einem Polizisten im Hauptbahnhof Hannover ein Messer in den Hals gerammt. Der Beamte wurde lebensgefährlich verletzt. Die Bundesanwaltschaft forderte für die Jugendliche eine sechsjährige Haftstrafe nach Jugendrecht wegen versuchten Mordes und anderer Delikte. Die Verteidigung beantragte eine geringere Strafe wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Öffentlichkeit ist vom Verfahren ausgeschlossen. Mit angeklagt ist ein 20-jähriger Bekannter von S. Er soll ihre Absichten gekannt haben. 1/26/17 5:12 AM Was war los in den vergangenen Stunden? • Mexikanische Politiker sind richtig sauer – auf Donald Trump und sein Dekret zum Mauerbau . • Auch sonst trumpelt der US-Präsident weiter durch seine ersten Amtstage: So findet er zum Beispiel, dass Folter ein gutes Verhörmittel ist. "Ich finde, dass es funktioniert", sagte Trump gestern Abend dem Sender ABC im Hinblick auf das so genannte Waterboarding, bei dem Delinquenten das Gefühl haben, zu ertrinken. Unseren US-Newsblog finden Sie hier . • Die Bundesregierung plant, an den Grenzen alle Kfz-Kennzeichen automatisch zu erfassen und die Daten mit den Fahndungsdateien abgleichen. Die Funke Mediengruppe meldet, der Bundestag solle ein entsprechendes Gesetz bereits Anfang März verabschieden. • Das in die Jahre gekommene Marine-Segelschulschiff „Gorch Fock“ soll nun doch repariert werden und weitersegeln – bis zum Jahr 2032 .   Foto: dpa 1/26/17 4:58 AM Guten Morgen, verehrte Leserin und lieber Leser! Fact-Checking ist ja derzeit groß in Mode, deshalb einmal die wesentlichen Fakten für jetzt: Donnerstag - 26.1.2017 - gleich 6 Uhr - Winter. Alles, was sonst noch wichtig ist, erfahren Sie in den kommenden drei Stunden. Mein Name ist Armin Himmelrath und ich bin für heute Ihr morgendlicher Nachrichtenversorger. Wenn was ist: armin.himmelrath@spiegel.de oder @AHimmelrath bei Twitter. Los geht's - und wenn Sie jetzt schon genug haben sollten von 2017: Es sind nur noch 339 Tage bis zum Jahresende. Show more Tickaroo Liveblog Software


insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ronald1952 26.01.2017
1. Nicht umsonst heißt es,
Dümmer geht immer! Mehr muss man dazu doch nicht sagen,oder? schönen Tag noch,
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.