Newsblog Das war Der Morgen @SPIEGELONLINE am 15.2.2017

Die Nachrichten, Themen und die Presseschau aus Deutschland und der Welt - hier zum Nachlesen.

Mit


Katharina Blaß
Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Katharina Blaß beim Start in den Tag - hier finden Sie die Autorin bei Twitter.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
Der bekannteste Whistlelobwer der Welt, Edward Snowden, hat offenbar einen sehr romantischen Valtentinstag im Exil verbracht. Er twitterte ein Bild, das ihn verliebt mit seiner Freundin Lindsay Mills zeigt. Seine langjährige Freundin wohnt bereits seit Juli 2014 bei ihm in Moskau.   Nach einer abenteuerlichen Flucht war Snowden im Sommer 2013 im russischen Exil gelandet. 2014 erhielt der US-Whistleblower, dessen Dokumente vor allem Überwachungsmethoden des Geheimdienstes NSA offenlegten, eine dreijährige Aufenthaltsgenehmigung. Snowden, dessen Auslieferung die USA wegen Geheimnisverrats fordern und dem in seiner Heimat eine Haftstrafe droht, hat damit nun die Perspektive, über 2017 hinaus in Russland bleiben zu können. 2/15/17 7:59 AM Jetzt ist der Tag da, von nun an müssen Sie ohne mich weitermachen. Meine Kollegen halten Sie newsmäßig auf dem Laufenden, Ihre Kollegen tratschmäßig. Deal?    Herzliche Grüße   Katharina Blaß 2/15/17 7:56 AM Fußballweltmeister Lukas Podolski wechselt offenbar im Sommer von Galatasaray Istanbul zu Vissel Kobe nach Japan. Das berichtet die Tageszeitung Hürriyet am Mittwoch. Eine Bestätigung vom Management Podolskis steht noch aus. Das Gehalt für den Ex-Kölner und -Münchner soll laut des Berichts für die drei Jahre 15 Millionen Euro betragen, als Ablösesumme sind 2,7 Millionen Euro im Gespräch. Seit geraumer Zeit wird der in Polen geborene Podolski als Neuzugang in Japan gehandelt. 2/15/17 7:51 AM Eine gute Gelegenheit zum Angrillen? Es wäre der Klassiker.   In der Champions-League-K.-o.-Runde (Achtelfinale) trifft heute unter anderem Bayern München auf den FC Arsenal. Anstoß ist um 20.45 Uhr. 2/15/17 7:44 AM Im Skandal um demütigende Rituale und sexuelle Nötigung in einer Bundeswehr-Kaserne im baden-württembergischen Pfullendorf hat ein interner Bericht des Verteidigungsministeriums neue Details zutage gebracht. Dem Ermittlungsbericht zufolge zwangen Ausbilder untergebene Soldatinnen zum Tanz an der Stange und tasteten sie im Intimbereich ab. Der Bericht nimmt Bezug auf Schilderungen einer Soldatin, die 2016 in Pfullendorf als Oberfähnrich war. H eute befasst sich der Verteidigungsausschuss mit dem Fall Pfullendorf. 2/15/17 7:42 AM Wichtig für alle Freunde der Elbphilharmonie:   Mit 19 Konzerten im Großen Saal startet heute ab 11 Uhr den Ticketvorverkauf für den Elbphilharmonie-Sommer. In vier Wochen im August werden Filmmusik, Jazz und Klassik im Großen Saal der Elbphilharmonie geboten.   Wahrscheinlich wird die Nachfrage das Angebot wieder um ein Vielfaches übersteigen und zu Verzögerungen beim Ticketkauf führen. Das Kartenkontingent wird je zur Hälfte online (hier) und an den Hamburger Vorverkaufsstellen verkauft, Tickets sind nicht per E-Mail erhältlich. Um möglichst vielen eine Chance auf Tickets zu geben, können pro Veranstaltung maximal 4 Karten gebucht werden. 2/15/17 7:35 AM Spiegel-Online exklusiv: 2/15/17 7:28 AM Unmittelbar vor der nächsten Verhandlungsrunde im Tarifstreit des öffentlichen Dienstes setzen die Gewerkschaften ihre Warnstreiks in mehreren Bundesländern fort. Heute sind allein in Berlin erneut rund 30.000 Lehrer und Erzieher zum Ausstand aufgerufen. Die dritte Verhandlungsrunde findet an diesem Donnerstag und Freitag in Potsdam statt. Und im festgefahrenen Tarifkonflikt bei der Lufthansa müssen das Unternehmen und die Piloten heute erklären, ob sie dem Vorschlag des Schlichters folgen. 2/15/17 7:24 AM In der kasachischen Hauptstadt Astana sollen neue Verhandlungen die Waffenruhe im Bürgerkriegsland Syrien stärken. Im Fokus des zweitägigen Treffens sollen nach Angaben des kasachischen Außenministeriums Sanktionen stehen, die bei einem Bruch der Feuerpause verhängt werden sollen. Neben Vertretern der Garantiemächte Russland, Türkei und Iran werden auch Delegationen der Vereinten Nationen und der syrischen Regierung erwartet. Ob auch die Opposition nach Kasachstan reist, war zunächst jedoch unklar.   2/15/17 7:22 AM Der Tag ist zum Greifen nah, werfen wir einen Blick auf ihn:   Der neue US-Verteidigungsminister James Mattis wird zum ersten Mal bei einem Nato-Treffen erwartet. Thema der zweitägigen Gespräche in Brüssel soll unter anderem die Entwicklung der Verteidigungsausgaben in den EU-Mitgliedstaaten sein. Die USA fordern von Ländern wie Deutschland seit Langem deutlich mehr Anstrengungen, das sogenannte Zwei-Prozent-Ziel zu erreichen. Es sieht vor, dass alle Bündnispartner ihre Verteidigungsausgaben bis 2024 auf mindestens 2 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) steigern sollen. 2/15/17 7:13 AM Die Regierung der USA will bei dem heute bevorstehenden Besuch von Israels Premierminister Benjamin Netanyahu keine Bedingungen für eine Friedenslösung mit den Palästinensern vorgeben. Das betreffe auch das international verfolgte Ziel einer Zweistaatenlösung , sagte ein Vertreter des Weißen Hauses. Präsident Donald Trump habe deutlich gemacht, dass er einen Frieden in Nahost wolle. Eine Zweistaatenlösung, die keinen Frieden bringe, sei nicht ein Ziel, das irgendjemand erreichen möchte, sagte er. Er schloss aber eine US-Unterstützung für eine Zweistaatenlösung auch nicht aus. Mehr dazu lesen Sie hier. 2/15/17 6:59 AM 2/15/17 6:51 AM Kennen Sie auch die Angst, im Alltag einfach mal öffentlich auszuflippen? Meistens siegt ja doch die Beherrschung, wenn man sich über seine Mitmenschen aufregt, nicht so aber bei diesen Herren in Alfeld in Niedersachsen: Ein Mann geht Brötchen kaufen und lässt währenddessen den Motor seines Autos laufen. Da kommt ein zweiter Mann, und der ärgert sich darüber. Deshalb fährt er das Auto zur nächsten Polizeiwache und stellt es dort ab. Das Ende vom Lied: Der Autobesitzer bekommt ein 15-Euro-Knöllchen wegen "ungesicherten Abstellens eines Kfz", der andere Mann ein Ermittlungsverfahren wegen "unbefugter Ingebrauchnahme eines Kfz".   Diese Posse wurde zuerst in der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung veröffentlicht.       2/15/17 6:43 AM Der Mittwoch startet vor allem im Süden mit zum Teil recht zähem Nebel oder Hochnebel. Sonst scheint die Sonne erneut nahezu ungestört, und es bleibt trocken. Weitere Details finden Sie hier. 2/15/17 6:32 AM Vor dem Treffen der Nato-Verteidigungsminister in Brüssel hat die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini sich besorgt über einen Verlust der Führungsrolle der USA geäußert. "Ich habe die USA noch nie so polarisiert und so geteilt und von Konflikten belastet gesehen wie jetzt. Wer allerdings eine globale Führungsrolle haben möchte, muss auch intern stark, selbstbewusst und geschlossen sein", sagte Mogherini der "Welt". Sie bezog sich auf ihre Gespräche in der vergangenen Woche in Washington. Die Außenbeauftragte fürchtet, dass die Entwicklung auch negative Auswirkungen auf die globale Stabilität haben könnte. "Wenn die größte Demokratie der Welt Spannungen dieser Stärke aufweist, dann kann das ein destabilisierender Faktor für den Rest der Welt sein", sagte sie. 2/15/17 6:16 AM Dieser Hund ist der Beste. In der Westminster Kennel Club Dog Show in New York gingen gestern Tausende Züchter und Hundehalter mit ihren Tieren ins Rennen. Das beste Showtalent ist in diesem Jahr Rumor, ein Deutscher Schäferhund. Sein Blick ist durchaus modelhaft, wie ich finde.     Die Konkurrenz war sicher hart. Er setzte sich aber auch gegen solche Kerle durch:         2/15/17 5:55 AM Die politische Bewegung des unabhängigen französischen Präsidentschaftskandidaten Emmanuel Macron bezichtigt Moskau, in den französischen Wahlkampf einzugreifen. Der Generalsekretär von Macrons Bewegung "En Marche!", Richard Ferrand, nannte in einem Beitrag für "Le Monde" den TV-Sender Russia Today und die Agentur Sputniknews . Diese würden seit Wochen Gerüchte über Macron verbreiten . Der frühere Wirtschaftsminister Macron ist einer der Favoriten im Rennen um das höchste Staatsamt. Der Kreml wies die Vorwürfe als absurd von sich. 2/15/17 5:47 AM Der französische Automobilkonzern PSA Peugeot Citroën hat Interesse an einer Übernahme der General-Motors-Tochter Opel aus Rüsselsheim. Einige Stimmen aus der Presselandschaft dazu: Die Nordwest-Zeitung (Oldenburg) und viele andere sind skeptisch und befürchten Stellenabbau in Rüsselsheim: " PSA scheint die Strategie der schieren Größe zu verfolgen. Mithilfe von Zukäufen soll möglichst viel Marktmacht erlangt werden. Allerdings bedienen sowohl Opel als auch PSA hauptsächlich Europa. Erschwerend kommt hinzu, dass sich die Produktpaletten ähneln. Opel mangelt es unter anderem an einem Verkaufsschlager. SUVs sind begehrt, doch genau in dieser Kategorie bieten die Rüsselsheimer einfach zu wenig."   Bei der HNA aus Kassel ist man optimistisch: "Beide Autohersteller arbeiten seit Jahren zusammen, kennen die guten wie die schlechten Seiten des jeweils anderen. Versprechen, wie Synergieeffekte zu heben, entspringen dann nicht dem Reich der Worthülsen, sondern der nüchternen Kalkulation. Möglichkeiten gibt es: bei der Fahrzeugarchitektur, beim Verkauf und auch in Forschung und Entwicklung. Das muss nicht zwangsläufig Werksschließung und Stellenabbau nach sich ziehen."   Und die "Welt" betätigt sich wortschöpferisch: 2/15/17 5:35 AM Den Stausee kennt nun wohl die ganze Welt: Zehntausende Menschen mussten das Gebiet um den kalifornischen Oroville-Stausee aus Angst vor einer möglichen Flutkatastrophe verlassen. Nun geben die Behörden Entwarnung : Die Menschen dürfen in ihre Häuser zurückkehren. Die Anwohner müssten aber Warnungen beachten und mögliche Evakuierungsaufrufe schnell befolgen, hieß es. Der drohende Kollaps eines beschädigten Abflusskanals an dem riesigen Wasserreservoir hatte die Behörden am Sonntag im Alarmbereitschaft versetzt. Sie forderten fast 190.000 Menschen auf, sich in Sicherheit zu bringen. Foto:dpa 2/15/17 5:30 AM Service-Rubrik "Besser isses":   Der unterfränkische Fahrradhersteller Winora ruft europaweit E-Bikes seiner Marke "Haibike" zurück . Bei Belastungstests habe man festgestellt, dass in den Gabeln der betroffenen Räder Haarrisse auftreten könnten, teilte das Unternehmen mit. Die Risse könnten unter Umständen zum vorzeitigen Bruch der Gabel führen. Betroffen seien acht Modelle aus Modelljahren zwischen 2014 und 2016. Das Unternehmen bittet alle Käufer, die elektrischen Fahrräder nicht weiterzubenutzen und sie zu einem Fachhändler zurückzubringen. Europaweit seien 1765 E-Bikes betroffen. 2/15/17 5:28 AM Nach der tödlichen Messerattacke auf eine junge Frau in Ahaus im Münsterland hat die Polizei den mutmaßlichen Täter auf der Flucht in der Schweiz festgenommen. Der 27-jährige Asylbewerber sei in Basel verhaftet worden, teilte die Staatsanwaltschaft Münster mit. Er steht unter Verdacht, die 22 Jahre alte Frau in der Nacht zum Samstag auf offener Straße mit mehreren Messerstichen getötet zu haben. Sie verblutete später im Krankenhaus. Die Frau hatte sich ehrenamtlich für Flüchtlinge engagiert. Ob sich Täter und Opfer daher kannten, ist für die Ermittler bislang unklar. 2/15/17 5:27 AM Der Kölner Stadtrat hat den Weg freigemacht, um Hunderttausenden Autofahrern zu Unrecht kassierte Bußgelder zurückzuzahlen. Am Abend stimmte der Rat einem "freiwilligen Ausgleichsprogramm" zu, mit dem die Betroffenen entschädigt werden können. Ursache für die als Blitzer-Posse bekannt gewordene Panne war ein nicht richtig ausgeschildertes Tempolimit auf der A3 am Kreuz Heumar gewesen. Hunderttausendfach war dort 2016 geblitzt worden, obwohl gar keine Höchstgeschwindigkeit vorgegeben war.   Anfangs hatte es geheißen, es handele sich um mehr als 400.000 betroffene Autofahrer. Diese Zahl korrigierte die Verwaltung nun nach unten: Es sind doch nur 285.000. Allerdings befinden sich darunter auch Knöllchen von der A1, da das Kassenzeichen nur "Kölner Autobahnring" und nicht die genaue Autobahn aufweist. Der Kölner Stadt-Anzeiger berichtet im Detail über die typisch kölsche Posse. 2/15/17 5:22 AM Borussia Dortmund hat im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League knapp verloren. Benefica Lissabon gewann 1:0. Unsere Analyse zu den Problemen von Dortmund: 2/15/17 5:20 AM Bei der Bewältigung des Abgasskandals in den USA sind Volkswagen und der Zulieferer Bosch einen weiteren großen Schritt vorangekommen. Ein Bundesrichter in San Francisco gab vorläufig grünes Licht für die in den vergangenen Monaten ausgehandelten Vergleichsvorschläge der beiden Unternehmen, wie die Anwälte der betroffenen Kunden mitteilten. Volkswagen hatte sich bereit erklärt, den knapp 80.000 Besitzern der von den Manipulationen betroffenen Drei-Liter-Fahrzeuge insgesamt bis zu 1,2 Milliarden Dollar (1,13 Milliarden Euro) zu zahlen. Für die ebenfalls betroffenen 500.000 Zwei-Liter-Wagen hatte der Richter bereits vor Monaten einen Vergleich im Volumen von 14,7 Milliarden Dollar abgesegnet. 2/15/17 5:18 AM In der Affäre um seine Moskau-Kontakte hat die US-Bundespolizei FBI laut einem Medienbericht bereits frühzeitig den inzwischen zurückgetretenen Nationalen Sicherheitsberater von US-Präsident Trump, Flynn, vernommen. Das berichtete die Zeitung "New York Times". Über den Inhalt der Vernehmung, die schon in den ersten Tagen nach Trumps Amtsantritt am 20. Januar stattgefunden habe, wurde jedoch nichts bekannt. Bereits am 26. Januar und damit kurz nach der Vernehmung Flynns habe die damalige kommissarische Justizministerin Yates das Weiße Haus gewarnt , dass Trumps Sicherheitsberater angesichts der Diskrepanzen zwischen seinen öffentlichen Äußerungen und den Tatsachen durch Russland erpressbar sein könnte, schreibt die Zeitung. Flynn war wegen Falschbehauptungen über Telefonate mit dem russischen Botschafter zurückgetreten. 2/15/17 5:13 AM Guten Morgen, Sie alle. Hatten Sie einen schönen Valtentinstag? Oder alternativ einen schönen normalen Dienstag? Ich hoffe doch, denn nun geht es wieder etwas weniger romantisch ins Nachrichtengeschäft. Wollen wir doch mal sehen, was so passiert ist, als Sie verliebt und satt, einsam und betrunken oder alles vier gleichzeitig waren gestern. Show more Tickaroo Liveblog Software


insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Jor_El 15.02.2017
1. Mensch
Er ist menschlich, verliebt sich, blutet, pinkelt und bohrt in der Nase. Klingt banal, wird aber oft vergessen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.