Newsblog Das war Der Morgen @SPIEGELONLINE am 26.4.2017

Die Nachrichten, Themen und die Presseschau aus Deutschland und der Welt - hier zum Nachlesen.
  •  
    Die Serie der schlechten Nachrichten von der Fluggesellschaft United Airlines reißt nicht ab: Nun erhebt eine Tierzüchterin schwere Vorwürfe: Ihr preisgekrönter Hase Simon habe einen Flug nicht überlebt. "Ich habe Hasen um die ganze Welt geschickt und noch nie ist so etwas passiert", sagte Annette Edwards der Zeitung "The Sun". Der Kunde, der Simon gekauft habe, sei sehr berühmt - und jetzt auch sehr traurig.
    Edwards war mit Simon vom Londoner Flughafen Heathrow in die USA geflogen. Edwards in der Kabine, Simon im Frachtraum. Bei der Landung in Chicago bemerkte die Crew dann, dass Simon gestorben war. "Drei Stunden vor Abflug wurde er noch einmal tiermedizinisch durchgecheckt und er war fit", sagte die Besitzerin. Woran genau der Riesenhase gestorben ist, ist bislang unklar.
     
  • 4/26/17 7:02 AM
    Der Tag ist nun da und ich verschwinde wieder!
    Machen Sie es gut und vielen Dank fürs Mitlesen!
     
    Liebe Grüße
    Ihre
    Katharina Blaß
  • 4/26/17 7:01 AM
    Das letzte männliche Nashorn seiner speziellen Art sucht Hilfe. Über Tinder. Ein Foto von ihm erscheint als Werbung in der Dating-App:
     
  • 4/26/17 6:54 AM
    Bevor Sie heute ins Auto steigen, sollten Sie dies hier wissen: Experten warnen vor Legal Highs im Straßenverkehr
     
    Vermeintlich harmlose chemische Drogen deklariert als Badesalz oder Kräutermischung haben in Deutschland bereits Todesopfer gefordert. Welche Rolle spielen die bislang vom Betäubungsmittelgesetz nicht erfassten Drogen (Legal Highs) im Straßenverkehr? Über die Risiken informieren Experten aus Rechtsmedizin, Polizei, Politik und Drogenhilfe heute in Berlin. Sie sind Teilnehmer eines Symposiums des Bundes gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr.
  • 4/26/17 6:53 AM
    Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) stellt heute in Berlin die Frühjahrsprojektion der Bundesregierung zur Entwicklung der Konjunktur vor. Sie bildet gemeinsam mit der Herbstprognose die Grundlage für die Steuerschätzung und ist damit für die Aufstellung des Bundeshaushalts relevant. In ihrem Jahreswirtschaftsbericht von Januar geht die Regierung für dieses Jahr von einem Anstieg des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 1,4 Prozent aus, nachdem die deutsche Wirtschaft im vergangenen Jahr um 1,9 Prozent zugelegt hatte. Die führenden Wirtschaftsforschungsinstitute hatten ihre Prognose für 2017 kürzlich leicht von 1,4 auf 1,5 Prozent angehoben. Die Projektion der Regierung liegt meist nicht allzuweit entfernt von der Prognose der Institute.
  • 4/26/17 6:52 AM
    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier beginnt heute mit einem Besuch in Bayern seine Deutschlandreise. Steinmeier trifft in München nach einer Begrüßung durch das Musikkorps der Bayerischen Polizei das Landeskabinett um Ministerpräsident Seehofer und Repräsentanten der Kirchen, bevor er sich unter anderem mit Schülern zum Thema Demokratie austauscht. Er besucht zudem die Gedenkstätte für die Widerstandsbewegung Weiße Rose um die Geschwister Scholl. Der im Februar zum Staatsoberhaupt gewählte Steinmeier will seine Antrittsbesuche in allen 16 Bundesländern zu einer Deutschlandreise zu Orten sichtbarer und gelebter Demokratie machen. Bis Juli will er nach Bayern noch fünf weitere Bundesländer besuchen.
  • 4/26/17 6:42 AM
    Was für eine bewegende Geschichte: Die israelische Zeitung Haaretz berichtet, dass sich die Frau, die auf diesem historischen Foto als kleines Mädchen  zu sehen ist, nun gemeldet hat. Das Foto entstand, als Amerikaner im April 1945 die jüdischen Gefangenen auf dem Weg nach Theresienstadt befreiten. Die Frau ist nun 77 Jahre alt. Hier lesen Sie die ganze Geschichte, und was aus Mutter und Tochter nach der Befreiung wurde:
  • 4/26/17 6:30 AM
    Glück gehabt!
     
    Im Emsland sind drei Bullen in einen Gülleschacht gestürzt. In einem Stall in Emsbüren waren am Abend aus bislang ungeklärter Ursache die Holzbretter zerbrochen, auf denen die Tiere standen, wie die Polizei mitteilte. Die drei Bullen stürzten dabei in den Schacht mit der Gülle. Wenig später stieg der Besitzer hinunter, um den Tieren zu helfen. Er legte Gurte um die Bullen, sodass die Feuerwehr sie mit einem Trecker herausziehen konnte. Der Besitzer und die drei Bullen seien wohlauf, hieß es von der Polizei.
  • 4/26/17 6:23 AM
    Der Amoklauf am Gutenberg-Gymnasium Erfurt jährt sich heute zum 15. Mal. In einer Gedenkstunde an der Schule wollen Schüler und Lehrer an die 16 Todesopfer erinnern, die die Bluttat am Vormittag des 26. April 2002 gefordert hatte. Damals hatte ein ehemaliger Schüler des Gymnasiums elf Lehrer, eine Referendarin, eine Sekretärin, zwei Schüler und einen Polizisten erschossen. Danach erschoss sich der 19 Jahre alte Amokläufer selbst. Zur Erinnerung an die ums Leben gekommenen Opfer soll eine neu gegossene Schulglocke erklingen.
  • 4/26/17 6:19 AM
    Mehr Geld für die 21 Millionen Rentner in Deutschland: Das Kabinett will heute die schon vor Wochen angekündigte Rentenanpassung formal beschließen. Danach steigen zum 1. Juli die Renten im Westen um 1,9 Prozent, in Ostdeutschland um 3,59 Prozent. Die Anhebung der Renten orientiert sich dabei an der aktuellen Lohnentwicklung. Gleichzeitig wird die Kluft zwischen Ost- und West-Renten weiter geschlossen. Bis zum Jahr 2025 sollen die Renten vollständig angeglichen werden.
  • 4/26/17 6:07 AM
    Ein mit Messer und Brecheisen bewaffneter Räuber ist in einem Supermarkt in Baden-Württemberg von einem Kunden niedergeschlagen worden und dann geflüchtet. Der mit Schal und Kapuzenjacke maskierte Mann bedrohte in Rheinhausen eine Kassiererin, wie die Polizei mitteilte. Als er sich mit Geld aus der Kasse davonmachen wollte, schlug ihm ein Supermarktkunde mit einem Gegenstand gegen Kopf. Der Räuber stürzte und verlor den Großteil seiner Beute, bevor er zu Fuß fliehen konnte. Die Polizei ermittelt.
  • 4/26/17 6:01 AM
    Die taz mal wieder.
     
     
     
  • 4/26/17 5:56 AM
    Im übrigen Teil unseres Landes ist das Wetter nicht allzu prall: Im Südwesten Dauerregen, oberhalb 400 bis 600m Schneefall mit Glätte- und Schneebruchgefahr. Auf der Schwäbischen Alb unwetterartiger Neuschnee bis 20 Zentimeter. Im Nordwesten und Norden teils wolkig, teils klar, einzelne Regen- oder Graupelschauer, morgens örtlich Frost. Details gibt es hier.
     
     
  • 4/26/17 5:53 AM
    So schön geht in Norddeutschland und speziell in unserer Redaktion die Sonne auf. Unserem Chef vom Dienst fällt dazu Folgendes ein (elegisch rezitierend):
    Laß die Sonne in dein Herz
    schick' die Sehnsucht himmelwärts
    gib dem Traum ein bisschen Freiheit
    lass die Sonne in dein Herz
    (Wind, 1987, zweiter Platz beim Eurovision Songcontest)
  • 4/26/17 5:22 AM
    • Der aus dem schleswig-holsteinischen Neumünster nach Karlsruhe gekommene Eisbär Kap (rechts im Bild) versteht sich mit seiner neuen Gefährtin Nika bereits nach wenigen Tagen sehr gut. Beide sollen für Nachwuchs im Zoologischen Stadtgarten sorgen. Der sei wichtig, weil es keinen anderen männlichen Eisbären aus Kaps Blutlinie in der Zucht gebe, sagte Sprecher Timo Deible. Bereits nach wenigen Tagen Eingewöhnung waren Kap und Nika zusammengebracht worden. Im Austausch kamen die Eisbären Vitus und Larissa in den Tierpark Neumünster. Kap stammt aus Russland und hatte als Jungtier von 2001 bis 2004 bereits im Karlsruher Zoo gelebt. Foto: dpa Der aus dem schleswig-holsteinischen Neumünster nach Karlsruhe gekommene Eisbär Kap (rechts im Bild) versteht sich mit seiner neuen Gefährtin Nika bereits nach wenigen Tagen sehr gut. Beide sollen für Nachwuchs im Zoologischen Stadtgarten sorgen. Der sei wichtig, weil es keinen anderen männlichen Eisbären aus Kaps Blutlinie in der Zucht gebe, sagte Sprecher Timo Deible. Bereits nach wenigen Tagen Eingewöhnung waren Kap und Nika zusammengebracht worden. Im Austausch kamen die Eisbären Vitus und Larissa in den Tierpark Neumünster. Kap stammt aus Russland und hatte als Jungtier von 2001 bis 2004 bereits im Karlsruher Zoo gelebt. Foto: dpa
  • 4/26/17 5:17 AM
    Das Elend im Bürgerkriegsland Jemen will die Weltgemeinschaft mit mehr als einer Milliarde Euro lindern. Uno-Generalsekretär António Guterres bezeichnete das Resultat der Geberkonferenz in Genf als bemerkenswerten Erfolg. Er hatte zuvor vor einer "Tragödie immensen Ausmaßes" gewarnt. Dies sei die größte Hungerkrise der Welt, sagte Guterres vor Vertretern von fast 50 Ländern. Man sei hier, um Hoffnung zu schaffen. Die Hilfsorganisation Oxfam war enttäuscht, dass nicht mehr Geld zusammenkam.
  • 4/26/17 5:14 AM
    Gestern war ja die Tocher von Donald Trump, Ivanka Trump, in Berlin auf dem Frauengipfel. Mit einigen Äußerungen über ihren Vater (er sei ein großer Verfechter und Unterstützer von Familien und Frauen, sagte sie zum Beispiel ) verärgerte Sie dort die Zuschauer. Die amerikanische Presse berichtete über den ersten Auslandstrip der Präsidententochter dementsprechend:
    NBC:
     
    Washington Post:
     
  • 4/26/17 5:00 AM
    Angesichts der wachsenden Spannungen im Konflikt mit Nordkorea demonstrieren die USA militärische Stärke. Das US-Militär begann mit dem Aufbau eines umstrittenen Raketenabwehrsystems in Südkorea. Erste Container mit Bauteilen wurden auf ein Gelände in der Provinz Gyeongsang gebracht. Das System dient der Abwehr von Kurz- und Mittelstreckenraketen. Nach zwei Atomversuchen und zahlreichen Raketentests durch Nordkorea seit dem vergangenen Jahr ist die Lage in der Region sehr angespannt.
     
  • 4/26/17 4:54 AM
    Glückwunsch!
    Die deutsche Regisseurin und Produzentin Maren Ade ("Toni Erdmann") ist in der diesjährigen Jury des Filmfestivals von Cannes vertreten. Weitere Mitglieder seien der italienische Regisseur Paolo Sorrentino, US-Schauspieler Will Smith und die französische Schauspielerin Agnès Jaoui. Das teilte die Festivalleitung mit. Die Jury entscheidet über die Vergabe der Goldenen Palme. Die Auszeichnung des 70. Cannes-Festivals soll am 28. Mai vergeben werden. Der spanische Star-Regisseur Pedro Almodóvar ist diesjähriger Jury-Präsident.
  • 4/26/17 4:44 AM
    Es ist offenbar wieder passiert: In Thailand soll ein Mann gefilmt haben, wie er seine elf Monate alte Tochter tötet und anschließend sich selbst. Den Film verbreitete er über Facebook.
  • 4/26/17 4:32 AM
    China hat seinen ersten selbst entwickelten Flugzeugträger fertiggestellt. Wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete, verließ der mit roten Fahnen feierlich geschmückte Träger sein Dock in der nordostchinesischen Hafenstadt Dalian. Das Schiff, das bisher nur als "Typ 001A" bezeichnet wurde, ist nicht der erste Flugzeugträger des Landes. Bereits 1998 hatte China aus der Ukraine einen alten Träger aus Sowjetbeständen gekauft, modernisiert und 2012 unter dem Namen "Liaoning" in Dienst gestellt.
    Der neue Träger sieht aus wie die "Liaoning", ist aber nach Medienberichten mit einer Länge von 315 Metern und einer Breite von 75 Metern etwas größer. Auch soll das neue Schiff mehr Platz für Hubschrauber und Kampfjets bieten.
    Fünf Jahre dauerten die Arbeiten an dem Schiff, das eine Höchstgeschwindigkeit von 31 Knoten erreichen soll. Laut Militärexperten dürften jedoch noch einige Jahre vergehen, bis der neue Träger genügend Testfahrten absolviert hat, um auch offiziell in Dienst gestellt zu werden.
    Derweil arbeitet China weiter daran, seine Marine aufzurüsten. Das Land habe "ambitionierte Pläne", wie die staatliche Zeitung "Global Times" in dieser Woche berichtete. Der dritte Flugzeugträger ist demnach bereits in Shanghai in Bau und "viel höher entwickelt" als die beiden ersten Modelle.
    Foto: dpa/Xinhua
     
  • 4/26/17 4:29 AM
    Die türkische Luftwaffe hat offenbar Stellungen von Kurdenmilizen in Syrien und dem Irak angegriffen und nach übereinstimmenden Quellen mehr als 20 Menschen getötet. Die kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) in Syrien erklärten, türkische Flugzeuge hätten in der Nähe der Grenzstadt Al-Malikijah in Nordsyrien einen ihrer Stützpunkte attackiert. Die mit den YPG kooperierenden USA äußerten sich "tief besorgt" über den Angriff.
  • 4/26/17 4:28 AM
    Wie finden Sie die Spinne?
  • 4/26/17 4:27 AM
    In Nordmexiko haben Wissenschaftler eine riesige Spinne entdeckt, deren Größe selbst die Forscher zum Staunen brachte. Die neue Spinnenart mit ungewöhnlich langen Beinen und einem vergleichsweise kleinen Körper misst etwa 23 Zentimeter im Durchmesser, wie Spinnenexpertin Jiménez vom mexikanischen Forschungszentrum CIBNOR sagte. "In all den Jahren meiner Arbeit habe ich nie eine so große Spinne gesehen, fast so groß wie ein normaler Teller." Die Spinne wurde Califorctenus Cacachilensis getauft, weil sie im Nordwesten Mexikos auf der Halbinsel Baja California beheimatet ist und dort in Höhlen lebt. Ihr Biss soll für den Menschen nicht tödlich sein.
  • 4/26/17 4:26 AM
    Foto: AFP
  • 4/26/17 4:22 AM
    Mit seinem harten Kurs in der Einwanderungspolitik hat US-Präsident Donald Trump eine weitere Niederlage einstecken müssen. Ein Richter am Bundesgericht von San Francisco stoppte gestern ein Dekret des Präsidenten, durch das jenen Städten die Bundeshilfen gestrichen werden könnten, die illegalen Einwanderern Zuflucht bieten. Richter Orrick entschied, dass die Anordnung von Trump - eine der ersten nach seinem Amtsantritt im Januar - nicht mit der Verfassung vereinbar sei. Städte wie New York, San Francisco, Boston oder Los Angeles gelten als sogenannten Sanctuary Cities, sie arbeiten mit den Bundesbehörden nicht zusammen, um illegale Einwanderer zu finden und festzunehmen.
  • 4/26/17 4:21 AM
    Die libyschen Behörden haben der EU eine lange Liste mit Anforderungen zur Stärkung des eigenen Küstenschutzes zukommen lassen. Von Patrouillenbooten bis hin zum Funkgerät reiche die Liste der Ausrüstungen, die sich Libyen von den Europäern erhoffe, meldete das ARD/WDR-Europastudio gestern Abend aus Brüssel. Libyen ist eines der Haupt-Transitländer für Flüchtlinge aus Afrika auf dem Weg nach Europa. Die EU versucht derzeit, die libysche Küstenwache in die Lage zu versetzen, effektiv gegen Schlepperbanden vorzugehen. Die EU-Verteidigungsminister beraten heute in Malta über die weitere Zusammenarbeit mit Libyen.
  • 4/26/17 4:14 AM
    Die Nachrichten seit gestern Abend:
    Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat sich bei seinem Antrittsbesuch in Israel mit regierungskritischen Organisationen getroffen. Daraufhin hat ihn Premierminister Benjamin Netanyahu ausgeladen.
  • 4/26/17 4:04 AM
    Guten Morgen, liebe Freunde und Feinde des frühen Aufstehens. Während Sie zum Smartphone griffen oder zum Computer schlurften war nicht nicht untätig. Schauen Sie mal, wie hell es um halb sechs schon ist:
    Gut, das Bild ist etwas verschwommen. Ist auch aus dem Auto heraus fotografiert. Für gelassenere Inszenierung ist um 5.32 keine Zeit, Sie kennen das. Aber diese Farbkomposition macht doch gute Laune. Also legen wir los mit den Nachrichten aus der Nacht und von heute Morgen.
     
Tickaroo Live Blog Software
Mehr lesen über